Zeppelin Rental startet Online-Miete

GARCHING b. MÜNCHEN, 29.12.2016 – Mieten geht jetzt noch einfacher. Als eines der ersten Vermietunternehmen in Deutschland bietet Zeppelin Rental die Möglichkeit, Maschinen und Geräte schnell und bequem online anzumieten. Und das rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche.

Online mieten bei Zeppelin Rental
Bei Zeppelin Rental können gewerbliche Kunden seit Herbst 2016 Maschinen und Geräte jederzeit bequem online mieten. | Fotos: Zeppelin Rental
In 5 Schritten online mieten
Zur Online-Miete in fünf Schritten: Einfach auf www.zeppelin-
rental.de gehen und mit wenigen Klicks verbindlich mieten.

Mit wenigen Klicks können gewerbliche Bestandskunden ihre gewünschten Mietartikel in den Warenkorb legen, Baustelle, Mietzeitraum und Lieferoption auswählen und verbindlich mieten. Eine Schnittstelle zwischen Website und ERP-System stellt Echtzeit-Verfügbarkeit, individuelle Konditionen und Transportkostenberechnung sicher. Voraussetzung für die Online-Miete ist eine einmalige Registrierung mit persönlichen Kontaktdaten, Unternehmensname und Kundennummer. „Mit der Digitalisierung unseres Geschäftsmodells gehen wir einen wichtigen Schritt in der Zukunftssicherung unseres Unternehmens und der Vernetzung mit unseren Kunden. Diese profitieren von einer einfacheren und schnelleren Abwicklung und erhalten mehr Transparenz hinsichtlich Verfügbarkeit und Preisen“, erklärt Wolfgang Hahnenberg, Vorsitzender Geschäftsführer Zeppelin Rental und Leiter der Strategischen Geschäftseinheiten Rental sowie Digital Services and Solutions des Zeppelin-Konzerns.

In wenigen Schritten zur Maschine

Der Weg zu den gewünschten Mietartikeln führt entweder über das Menü oder die Suchfunktion. Technische Daten und weiterführende Produktinformationen sind auf der jeweiligen Artikeldetailseite einsehbar und stehen parallel zum Download bereit. Für zahlreiche Artikel gibt es außerdem ein Show-How-Video, das Einsatzgebiete, Inbetriebnahme und Bedienung erklärt. Nach Auswahl von Artikel und Mietoptionen öffnet sich ein Warenkorbassistent, der Verfügbarkeit und individuellen Tagesmietpreis anzeigt. Ist ein Artikel nicht verfügbar, werden, sofern vorhanden, verfügbare Alternativgeräte angeboten. Der Warenkorbassistent führt im Weiteren durch den Mietprozess und unterstützt bei der Auswahl von passenden Anbauteilen, Zubehör sowie Optionen wie Wochenend- und Feiertagsnutzung.

Hat der Kunde seinen Warenkorb zusammengestellt, werden die Transportkosten berechnet und ausgegeben. Einzelne Artikel im Warenkorb können jederzeit angepasst oder gelöscht werden. Eine Übersicht über abgeschlossene Mietverträge und getätigte Mietanfragen findet der Kunde in seinem Kundenkonto, die Bezahlung erfolgt auf Rechnung. Die Bestellungen werden automatisch an die der Baustelle nächstgelegene Mietstation geroutet, die die Abwicklung, sprich Transport, Geräteausgabe und -einweisung, übernimmt.

Jens Usadel, Leiter der Zeppelin-Mietstation Rendsburg, ist guter Dinge. „Die ersten Mieten haben gut funktioniert, die Kunden waren zufrieden. Natürlich kommen auch Fragen, aber das ist ganz normal, wenn etwas neu ist. Ich finde es wichtig, dass wir unseren Kunden diese Möglichkeit bieten, allein wenn ich an den digitalen Generationenwechsel denke. Für uns in der Station erweitert sich das Spektrum – während ein Kunde online bestellt, kann ich parallel mit einem anderen telefonieren.“

Einsatzberatung bleibt

Beratungsintensive Produkte sind vorerst von der verbindlichen Anmietung ausgenommen, können aber online angefragt werden und sind mit dem Status „Auf Anfrage“ gekennzeichnet. Preis-, Verfügbarkeits- und Transportinformationen erhält der User nach dem Absenden seiner Anfrage von der Mietstation, die mit ihm Kontakt aufnimmt. Neu-, Privat- und nicht registrierte Kunden können alle Artikel online anfragen. Sie sehen die Verfügbarkeit des angefragten Artikels in Echtzeit und erhalten ein entsprechendes Angebot. „Die Online-Miete ist ein zusätzlicher Kanal, sie ersetzt nicht die Einsatzberatung durch unsere Mitarbeiter“, betont Wolfgang Hahnenberg. „Natürlich werden wir den Mietprozess gerade bei komplexen Anfragen auch künftig mit einer individuellen persönlichen Beratung unterstützen. Für Standardprodukte bietet die Online-Miete aber ein deutliches Plus an Flexibilität und Zeitersparnis.“
Online mieten per App bei Zeppelin Rental
Bequem die nächste Mietstation finden und mobil noch einfacher Geräte mieten – mit der neuen App von Zeppelin Rental.

Mit dem Kunden entwickelt

Um das Tool und den gesamten Online-Prozess optimal auf die Anforderungen der Kunden zuzuschneiden, wurden diese bereits in der Entwicklungsphase eingebunden und zu Usability-Tests eingeladen. Im Testlabor lösten Nutzer mit unterschiedlichster Onlineaffinität typische Aufgaben, um die Nutzerfreundlichkeit der Website zu testen und etwaige Schwachstellen im Online-Mietprozess zu identifizieren. So prüften sie beispielsweise die Verfügbarkeit eines bestimmten Produkts oder mieteten vorgegebene Artikel für eine fiktive Baustelle an.

Auch Heiko Hüftle, Leiter der zentralen Disposition beim Bauunternehmen Wolff & Müller, verbrachte gut zwei Stunden im Testlabor und klickte sich durch Produkte und Warenkorb. „Der Aufbau gefällt uns gut, der Weg zu den Produkten ist einfach und schnell“, erzählt er. „Man wird schrittweise durch den Bestellprozess geführt, bekommt passende Anbauteile und Zubehör vorgeschlagen, hat Mietoptionen wie Wochenendnutzung oder Abbrucheinsatz zur Auswahl und kann nichts vergessen.“ Wolff & Müller hat inzwischen schon diverse Mietverträge online abgeschlossen.

„Es gibt derzeit kein vergleichbares Angebot im Markt“, erklärt Sebastian Wiese, Leiter E-Commerce und Digital Business bei Zeppelin Rental. „Umso gespannter waren und sind wir auf das Feedback unserer Kunden. Gemeinsam mit ihnen werden wir unsere Plattform kontinuierlich weiterentwickeln. Der nächste Schritt sind Features wie das Freimelden von Maschinen und die Online-Vertragsverwaltung, damit der Kunde bereits getätigte Bestellungen anpassen kann, wenn sich der Mietzeitraum ändert. Außerdem planen wir 2017 die Einführung von E-Payment sowie die direkte Anbindung von Kunden-ERP-Systemen.“

Noch schneller per App

Im November 2016 brachte Zeppelin Rental außerdem eine App für iPhone und Android auf den Markt und bietet Bauunternehmern und Handwerkern damit die Möglichkeit, mobil noch einfacher Maschinen und Geräte zu mieten. Über die praktische Standortsuche mit Geolokalisierung finden die Nutzer außerdem in ganz Deutschland schnell und bequem ihre nächstgelegene Mietstation mit Kontaktdaten, Öffnungszeiten und Routenplaner. Aktuell umfasst die App den vollen Funktionsumfang der Website, zusätzliche Funktionen sind in Entwicklung. „Eine App bietet einen größeren Gestaltungsspielraum und eine höhere User Experience als eine mobile Website", erklärt Wiese. „Wir können Funktionen des Endgeräts wie Kamera, Kalender oder Mitteilungen nutzen und unsere Kunden zum Beispiel in Zukunft daran erinnern, dass ihr Mietvertrag ausläuft oder sie mit Infos zum Gerätestatus versorgen." Die App kann kostenlos im App-Store bzw. GooglePlayStore heruntergeladen werden und ist unter dem Suchbegriff Zeppelin Rental zu finden.