Tecklenborg ist Händler für Hydrema

LEISNIG/WEIMAR, 13.02.2017 – Die Tecklenborg Baumaschinen GmbH hat den Hydrema-Vertrieb im Länderdreieck zwischen Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt übernommen. Die Bagger und Dumper des Weimarer Herstellers ergänzen die Hyundai-Baumaschinen im Verkaufsprogramm von Tecklenborg.

Tecklenborg GmbH wird Hydrema-Händler
Martin Werthenbach (2.v.l.) freut sich auf die Zusammenarbeit mit der erfahrenen Tecklenborg-Mannschaft – rechts von ihm der geschäftsführende Gesellschafter Stefan Rißel. | Foto: Hydrema
Ende 2016 einigten sich beide Vertragspartner auf eine Zusammenarbeit, so dass Hydrema im neuen Jahr in den Gebieten Nord- und Ost-Sachsen mit den Städten Leipzig und Dresden, im südlichen Brandenburg mit Cottbus und Finsterwalde und im südöstlichen Sachsen-Anhalt mit den Städten Wittenberg, Halle, Eisleben und Weißenfels durch Tecklenborg vertreten ist. „Gerade in den großen Städten wie Dresden, Leipzig, Halle und Cottbus, wo es oft eng zugeht, waren wir in den letzten Jahren nicht vertreten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Tecklenborg und besonders darüber, dass wir jetzt auch die Kunden in dieser Region erreichen können, sagt Martin Werthenbach, Vertriebsleiter bei Hydrema. Der Südwesten von Sachsen wird weiterhin von den Händlern KARI-Baumaschinen und PIC-Baumaschinen bearbeitet.

Schon beim ersten Treffen mit der Vertriebsmannschaft von Tecklenborg sei der Funke übergesprungen, erinnert sich Werthenbach. Auch für den Hersteller sei es „wichtig zu wissen, dass wir ein Verkaufsgebiet einer engagierten und interessierten Mannschaft übergeben“. Stefan Rißel, geschäftsführender Gesellschafter von Tecklenborg, hatte sowohl Kunden als auch seine Vertriebsmannschaft vorab über die Pläne informiert und von dort frühzeitig grünes Licht für das neue Produkt bekommen.

Portfolio neu gemischt

Rißel hat sein Unternehmen mit Sitz im Leisniger Ortsteil Polkenberg in den letzten Jahren mit einem Produktwechsel neu aufgestellt, weshalb auch der Schritt hin zu Hydrema erst jetzt stattgefunden hat. „Wir haben uns mit unserem Hauptlieferanten Hyundai neu positioniert und auch das interessante Geschäft mit Sennebogen weiter intensiviert. Hydrema bildet mit seinen innovativen City-Baggern und der Dumper-Linie eine ideale weitere Ergänzung unseres Produktportfolios. Auch die Zweiwegetechnik ist für uns sehr interessant, denn hier haben wir noch aus früheren Zeiten einen guten Kundenkontakt.“

Rißel sieht Hydrema mit zahlreichen Alleinstellungsmerkmalen herausragend am Markt positioniert. Der Citybagger etwa biete konkurrenzlose Hubkräfte bei kompaktem Schwenkradius und könne als hoch effizienter Geräteträger auch mit schweren Anbaugeräten kombiniert werden. „Auch bei den Dumpern wissen wir, dass es einen interessanten Mietbedarf bei unseren Kunden gibt, den wir ideal mit den flinken und leistungsstarken Dumpern von Hydrema bedienen können. Besonders der Zweiwegedumper bietet hier unseren Kunden einen enormen Vorteil durch massive Kosten- und Zeiteinsparungen.“