Radlader als vielseitige Helfer im Winterdienst

MÜNCHEN, 09.12.2016 – Früher wurden Rad- und Teleskoplader hauptsächlich für das Bewegen von Erdmaterial auf der Baustelle verwendet, mittlerweile haben sie sich zu wahren Allzweckgeräten entwickelt. Vor allem die große Auswahl an Anbaugeräten macht sie so vielseitig.

Radlader von Wacker Neuson im Wintereinsatz
Dank einer Vielzahl von Anbaugeräten und einer überzeugenden Technik sind Radlader mittlerweile zu vielseitigen Helfern geworden - auch im Winterdienst. | Foto: Wacker Neuson

Dank vielfältiger Hydraulikoptionen verwandeln sie sich in echte Geräteträger und können damit sehr wirtschaftlich eingesetzt werden. Bereits seit vielen Jahren ist Wacker Neuson auf diesem Gebiet ein zuverlässiger Partner für seine Kunden. Das umfangreiche Sortiment an Radladern und Teleskopladern ist auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten und kann durch zahlreiche Optionen weiter individualisiert werden. Mittels hydraulischer Schnellwechseleinrichtung lassen sich unterschiedliche Anbaugeräte bequem vom Fahrersitz aus wechseln. Die Teleskoplader sind außerdem mit dem Fahrerassistenzsystem Vertical Lift System (VLS) ausgestattet, der das Kippen der Maschine in Längsrichtung aufgrund von Überlast vermeidet, ohne dabei die Arbeitsgeschwindigkeit zu beeinträchtigen.

Vielzahl von Anbaugeräten

Für den Einsatz der Rad- und Teleskoplader im Winterdienst bietet Wacker Neuson eine Vielzahl von Anbaugeräten wie Schneeschild, V-Schneeschild, Schneefräsen oder Straßenstreuer in zwei Größen. Das klassische Schneeschild lässt sich in der Höhe stufenlos einstellen und verfügt über einen mechanisch verstellbaren Schwenkwinkel. Dank zweier doppelwirkender Hydraulikzylinder hat der Bediener beim V-Schneeschild die Auswahl zwischen vier unterschiedlichen Schildstellungen. Die Straßenstreuer für Salz oder Splitt lassen sich bequem vom Fahrersitz aus bedienen. Eine spezielle Rührwerkstechnik sorgt dafür, dass das Material beim Streuen gleichmäßig auf der Straße verteilt wird. Ebenfalls vom Fahrersitz aus lassen sich die Schneefräsen bedienen. Bei ihnen kann nicht nur die Position das Auswurfturms verändert werden, sondern auch die Auswurfweite, so dass der Schnee sicher am Straßenrand landet. bi