Zeitersparnis und gesteigerte Effizienz durch autonomen Geräteträger

FRAUENFELD (SCHWEIZ), 04.01.2017 – Autonomes Fahren ist aktuell in aller Munde. Während die Technik auf den öffentlichen Straßen noch einige Hürden zu nehmen hat, gibt es im GaLaBau bereits Nutzfahrzeuge, die selbstständig mähen, Laub blasen oder Schnee kehren.

Der autonom arbeitende Aebi Terratrac beim Sammeln von Golfbällen
Der Zweiachs-Geräteträger Aebi TT kann per GPS fahrerlos arbeiten. Das Fahrzeug eignet sich für die Pflege und den Unterhalt von Grünflächen - am Hang wie auf der Ebene. | Fotos: Aebi

Der Aebi Terratrac (Aebi TT) mit der Option „autonomes Fahren“ ist ein mit GPS selbstständig, fahrerlos arbeitender Zweiachs-Geräteträger. Die Route wird innerhalb des vordefinierten Arbeitsfeldes automatisch geplant. Bei Bedarf ist der TT auch aus der Distanz per Fernsteuerung kontrollierbar. Das Fahrzeug eignet sich für die Pflege und den Unterhalt von Grünflächen aller Art – in Hanglagen wie auf der Ebene.

Autonomes Arbeiten nach Programmierung

Einmal programmiert mäht der Terratrac selbstständig Deiche, Lärmschutzwälle oder Parkanlagen während der Fahrer parallel andere Aufgaben vor Ort erledigt. Die Arbeitsrouten sind zentimetergenau repetierbar. Praktisch bedeutet dies, geringere Überlappung der Arbeitsbreiten sowie Treibstoff- und Zeiteinsparung. Die zusätzlich integrierte Fernsteuerung verbessert zudem die Arbeitssicherheit z.B. auf unbekanntem oder militärisch genutztem Gelände. Weiterhin ist auch der konventionelle, bemannte Einsatz mit dem Terratrac möglich.

Die Programmierung des Aebi Terratrac für die autonome Arbeit
Die Arbeitsroute wird innerhalb des vordefinierten Feldes automatisch geplant.

Verschiedene Leistungsklassen erhältlich

Der TT ist als Grundfahrzeug in vier Leistungsklassen von 50 bis 109 PS erhältlich. Alle Aebi Terratrac bieten im praktischen Einsatz diverse Vorteile: Dazu zählen nach eigenen Angaben die stufenlose Anpassung der Fahrgeschwindigkeit, optimale Wendigkeit, ein Höchstmaß  an Sicherheit dank permanentem Kraftschluss zwischen Motor und Rädern sowie die ausgezeichnete, verschleißfreie Bremswirkung des hydrostatischen Fahrantriebs. Der geringe Bodenflächendruck und der tiefe Schwerpunkt machen den Aebi Terratrac zum wahren Kletterprofi. Mähen, mulchen, aerifizieren, kehren, Laub blasen, Kunstrasenpflege, Golfbälle einsammeln, Winterdienstarbeiten mit Schneepflug, Schneefräse oder Streuer, bis hin zum Einsatz auf Skipisten mit Raupenfahrwerk und Loipenspurgerät - die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und ermöglichen dadurch einen wirtschaftlichen Betrieb rund um das Jahr. bi