Terex verkauft Muldenkippergeschäft an Volvo

WESTPORT (USA), 10.12.2013 – Terex verkauft seine Muldenkippersparte für umgerechnet rund 117 Millionen Euro an Volvo Construction Equipment. Der Geschäftsbereich passe nicht mehr in das Portfolio des Konzerns und sei nicht profitabel genug, teilte das Unternehmen mit.

Muldenkipper von Terex
Drei knickgelenkte und fünf kompakte Starrrahmen-Muldenkipper umfasst die Dumperbaureihe von Terex. In Zukunft fahren die Maschinen unter der Flagge von Volvo CE. | Foto: bi

Der Deal umfasst die knickgelenkten und Starrrahmen-Muldenkipper des Unternehmens inklusive der Produktionsstätte in Motherwell, Schottland. Der Verkauf soll in der ersten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen werden, wenn die üblichen Bedingungen für den Abschluss erfüllt sind und die staatlichen Aufsichtsbehörden zugestimmt haben.

Dumper passen nicht zur neuen Unternehmensstruktur

"Das Dumpergeschäft war mehr als drei Jahrzehnte lang ein wichtiger Bestandteil unseres Unternehmens und stellt auch weiterhin erstklassige Produkte mit engagierten Mitarbeitern her“, sagte Terex-Geschäftsführer Ron DeFeo. „Allerdings passen die Dumper nicht länger in unsere sich wandelnde Struktur von Geschäftsfeldern in der Höhenzugangstechnik und im Materialumschlag. Ich bin zuversichtlich, dass das Dumpergeschäft davon profitieren wird, einem Unternehmen beizutreten, das ähnliche Kompetenzen hat und sich ergänzende Produkte und Services anbietet. Wir freuen uns über diese Vereinbarung mit Volvo, einem starken, strategischen Käufer, der unser Vertriebsnetz und unser Team wertschätzt.“

Fokussieren auf die wichtigen Geschäftsbereiche

Der Verkauf des Dumpergeschäfts spiegelt unsere Strategie wider, unsere Geschäftsbereiche aktiv zu bewirtschaften und uns auf diejenigen Bereiche zu konzentrieren, die den besten Ertrag für unsere Aktionäre bringen. Wir haben vor kurzem die Ausschüttung vierteljährlicher Dividenden an unsere Anteilseigner beschlossen, und ein Aktienrückkaufprogramm sowie die Einnahmen aus diesem Verkauf helfen uns in dem Bemühen, unsere finanzielle Effizienz zu verbessern und diese Programme umzusetzen.“

Erhebliches Wachstumspotential

"Dies ist ein strategischer Kauf, der Volvo CE erhebliches Wachstumspotenzial bietet“, sagte Pat Olney, Präsident von Volvo CE. „Die renommierte Baureihe starrer Muldenkipper erweitert die Möglichkeiten unserer Kunden im leichten Bergbau zu einem Zeitpunkt, wo die Zuversicht in der Branche wieder zunimmt. Die knickgelenkten Muldenkipper verbessern unsere Stellung in diesem Segment, vor allem in Wachstumsmärkten. Wir glauben, dass das Werk in Motherwell, seine internationalen Mitarbeiter und die derzeitigen Vertriebspartner einen wertvollen Beitrag zum zukünftigen Erfolg unseres Geschäfts leisten werden.” bi

Hier erfahren Sie alles, was den Bau bewegt.

Jetzt den B_I Newsletter abonnieren!
✔ ca. 1x pro Monat - ✔ Jederzeit abbestellbar