EcoBloc Inspect: Praktische Module mit All-inclusive-Leistung

TENINGEN, 20.07.2016 – Im badischen Gaggenau wurde unter der Tiefgarage eines neuen Wohnungskomplexes ein Regenrückhaltesystem von Graf mit einem Speichervolumen von 55 Kubikmeter Regenwasser eingebaut. Wichtige Faktoren waren der modulare Aufbau sowie die Reduzierung von Schnittstellen.

Einbau der vormontierten Module
Die Rigolensohle des Regerückhaltesystems liegt etwa 1,60 m unter der Bodenplatte der Tiefgarage.

Das Rückhaltesystem EcoBloc Inspect für Niederschlagswasser wurde notwendig, da der bestehende Mischwasserkanal in diesem Bereich für die zusätzliche Aufnahme unterdimensioniert ist. Daher wurde vom örtlichen Bauamt nur eine Einleitung von 1,5 l/s gestattet.
Gaggenau hat in der Jahresbetrachtung ein Niederschlagsaufkommen von durchschnittlich 732 l/m2 pro Jahr. Um auch bei einem Starkregenereignis einen maximalen Zufluss von 1,5 l/s zu gewährleisten, wird das Regenwasser in ein Regenrückhaltesystem eingeleitet und dort zwischengespeichert. Angeschlossen sind etwa 960 m2 Dachfläche der viergeschossigen Gebäude, die Grünflächen über der Tiefgarage sowie die Wegeflächen.

Für den Einbau der EcoBloc Module wird nur wenig Werkzeug benötigt
Durch die vormontierten Module wird beim Graf EcoBloc Inspect wenig Zubehör und Werkzeug benötigt.

Kontrollierter Abfluss

Der Blockverbund wurde anschließend mit Geotextil eingeschlagen. Diese innere Schicht wurde in einem zweiten Arbeitsschritt mit einer wasserundurchlässigen 2-mm-HDPE-Folie verschweißt und in einem dritten Arbeitsschritt nochmals mit dem Geotextil umschlossen. Die Schweißarbeiten werden stets von zertifizierten Fachfirmen durchgeführt. Der dreilagige Aufbau verhindert einen unkontrollierten Wasseraustritt aus den Modulen.
Das Wasser aus dem Rückhaltesystem wird über eine gedrosselte Ableitung in den Mischwasserkanal geleitet. Diese ist in den Graf Vario 800 Systemschacht integriert. Der Schacht kann individuell in der Höhe nivelliert und passgenau in die EcoBloc-Module integriert werden. Dadurch ist kein zusätzlicher Aushub notwendig und das Schachtvolumen wird in das Fassungsvermögen des Regenrückhaltesystems einbezogen.

Vorteil modulare Bauweise

Der Aufbau eines modularen Regenrückhaltesystems bietet die Möglichkeit, Länge und Breite den örtlichen Gegebenheiten individuell anzupassen. Durch die geringe Höhe der Module kann die Einbautiefe minimiert werden. „Die einzig mögliche Positionierung unter der Tiefgarage hat den Einbau von herkömmlichen Tanks ausgeschlossen“, erklärt Manfred Eichhorn den Einbau des EcoBloc-Systems. Die Rigolensohle der Graf Systemlösung liegt dabei etwa 1,60 m unter der Bodenplatte der Tiefgarage.
Der Graf EcoBloc Inspect überzeugt vor allem durch die einfache Handhabung beim Transport und der Montage. Durch die vormontierten Module wird wenig Zubehör und Werkzeug benötigt. Dies reduziert in erheblichem Maß Kosten bei der Montage. Deshalb konnten für dieses Bauvorhaben 138 Module innerhalb eines Tages vor Ort zu einem einlagigen Blockverbund montiert und in Folie eingeschweißt werden.
Der Graf EcoBloc Inspect ist mit gängigen Inspektionskameras DN 200 inspizierbar. Zudem können die Module bei Bedarf gespült werden.

in Folie eingeschlagene Module nach dem Einbau
138 EcoBloc Inspect-Module wurden innerhalb eines Tages vor Ort zu einem einlagigen (0,66 m Höhe) Blockverbund von 18,4 x 4,8 m montiert. Die wasserundurchlässige 2 mm starke HDPE-Folie wurde verschweißt und anschließend nochmals mit Geotextil eingeschlagen.
| Alle Fotos: Otto Graf GmbH

Lieferung und Einbau aus einer Hand

Neben dem modularen Konzept des Regenrückhaltesystems haben den Planer die umfassenden Serviceleistungen überzeugt. Graf bietet neben der Lieferung auch die komplette, anschlussfertige Montage durch erfahrene Spezialisten an. Dies reduziert in einem eng getakteten Bauablauf die Schnittstellen, schafft Planungs- und Kalkulationssicherheit. „Graf bietet alles aus einer Hand, das schafft Effizienz, klare Verantwortlichkeiten beim Einbau, der Abnahme und auch bei der Gewährleistung“, schätzt Manfred Eichhorn die All-inclusive-Leistungen von Graf. bi