Perimeterdämmung: Dränschicht und Dämmung in einer Platte

STEINHAGEN, 08.08.2016 – Die Dämmung von erdberührten Gebäudeteilen erfordert handwerkliche Genauigkeit und leistungsstarkes Material. Der Dämmstoffhersteller Jackon Insulation vereinfacht diese anspruchsvolle Aufgabe jetzt mit einer neuen Dämmplatte, die zugleich Schutz und Drainage ist.

Verklebung der Perimeterdämmung
Lösungsmittelfreier Bitumenkaltkleber sorgt für zuverlässigen Halt bei der neuen Jackodur Jackodrain Plus. Zuschneidbar sind die Platten mit normalen Hand- oder Elektrosägen. | Fotos: Jackon Insulation

Nicht nur durch den laut Hersteller „zurzeit besten auf dem Markt verfügbaren Lambda-Wert“ von λD=0,027 W/(m•K) kann die Platte Jackodur Jackodrain Plus überzeugen, sondern auch durch ihren durchdachten Aufbau. Müssen Dämmmaterial und Drainage-Elemente bei Standard-Platten in separaten Arbeitsschritten mit unterschiedlichen Produkten aufgebaut werden, vereint Jackodrain Plus Dämmung und Dränschicht in einem. Die Trägerplatte aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum (XPS) sorgt für eine herausragende Dämmleistung bei hoher Formstabilität und Widerstandsfähigkeit. Als Drainage-Element und Sickerschicht dient eine aufkaschierte Noppenbahn, die ein Vernässen der Dämmung und somit des Gebäudesockels verhindert. Feuchtigkeit werde so wesentlich effektiver als beispielweise durch eingefräste Rillenprofile abgeleitet, so der Hersteller. Die nach außen gewendeten Noppen sind zugleich Schutz gegen mechanische Belastungen durch das umgebende Erdreich und sorgen für eine gleichmäßige Druckverteilung. Die oberste Schicht bildet ein Filtervlies, das die Verschmutzung der Drainage durch das Erdreich verhindert und so eine konstant erstklassige Abflussleistung gewährleistet.


Perimeterdämmplatte mit aufkaschierter Noppenbahn
Eine XPS-Platte mit aufkaschierter Noppenbahn kombiniert hochwertige Dämmung mit bester Abflussleistung. Ein Filtervlies mit überlappenden Partien sorgt für geschlossene Oberflächen.




Flexible Verlegung mit weniger Zuschnitt


Die Verlegung der Dämmplatten erfolgt dicht gestoßen und im Verband. Dabei können die Platten durch die gleichmäßige Noppenbeschichtung sowohl quer als auch längs verklebt werden. Auch das Anpassen der Plattengrößen ist schnell gemacht, da man kein Spezialwerkzeug benötigt, sondern problemlos mit Hand- oder Elektro-Sägen arbeiten kann. Ein lösungsmittelfreier Bitumenkaltkleber sorgt für schnelle Montage und dauerhaften Halt. Durch eine zehn Zentimeter breite Überlappung der Vliesbeschichtung entsteht bei der Verklebung eine geschlossene Oberfläche, die einen zuverlässigen Schutz vor Verunreinigungen bietet.
Als zusätzliche Abdichtung für den Aufbau bietet Jackon Insulation die Jackodrain-Abschlussleiste an, die im vorderen Kantenbereich aufgeklebt werden kann. Sie verhindert, dass Erde oder Wasser hinter die Dämmplatten gelangen, sobald das Erdreich wieder aufgeschüttet wird. bi