Der neue TGE – der MAN unter den Transportern

MÜNCHEN, 17.08.2016 – Der neue VW Crafter geht brüderlich flankiert an den Start. Auch der Münchner Lkw-Hersteller will am künftigen Verkaufserfolg teilhaben und vertreibt den großen Transporter unter dem Label MAN TGE.

von Wolfgang Tschakert

der neue MAN TGE
Mit drei Buchstaben am Grill: Der MAN TGE teilt sich die Gene geschwisterlich mit dem VW Crafter.

Was nicht ist, kann ja noch werden. Denn mit dem neuen MAN TGE sind die Münchner auf dem Weg zum Vollsortimenter. Das Fahrzeugangebot, das eben noch bei 7,5 Tonnen begann und bis 44 Tonnen reichte, wird um eine ganze Transporter-Kategorie erweitert. Von 3,0 bis 5,5 Tonnen Gesamtgewicht reicht das Programm der Lieferwagen und Klein-Lkw.

Die TGE-Fahrzeuge laufen Seite an Seite mit dem VW Crafter vom Band, nur der verschiedene Kühlergrill und die Löwenplakette im Lenkrad unterscheiden die Produkte. Es ist mehr eine Frage der Zielgruppe, die den Konzern zu diesen Überlegungen führt. Man zielt zuerst auf gewisse Mitnahme- oder Beifangeffekte, die sich in den Logistik- und Baubranchen sicher ergeben. Professionelle Nutzer haben auch Wartung und Service im Blick, der Lkw-Hersteller MAN verfügt über ein großes Netzwerk an Nutzfahrzeugwerkstätten.
Der Verkaufsstart des neuen MAN TGE beginnt im März des kommenden Jahres. Der Startschuss für die Produktion fällt im April 2017 – die Markteinführung in den deutschsprachigen Ländern erfolgt zwei Monate später.
Cockpit des MAN TGE
VW-Cockpit mit Löwen-Lenkrad: Wie es um die Ausstattungsmöglichkeiten und Preise steht, haben die beiden Anbieter noch nicht mitgeteilt. | Fotos: MAN