Wasser Berlin International 2017: Die Anmeldefrist läuft

BERLIN, 29.08.2016 – Die nächste Wasser Berlin International, die vom 28. bis 31. März 2017 stattfindet, verspricht ein vielfältiges und attraktives Programm für die Fachleute aus der Ver- und Entsorgungswirtschaft. Wer als Aussteller einen Messestand anmelden möchte, hat noch bis zum 1. Oktober Zeit.

Leitungsbau Challenge auf der Wasser Berlin
Die „Leitungsbau Challenge Berlin“ wird auch 2017 wieder zu den Publikumsmagneten gehören. | Fotos: Rohrleitungsbauverband

Wie schon auf den letzten Veranstaltungen wird dem Themenspektrum Leitungsbau seiner Bedeutung für die Gesellschaft entsprechend auch 2017 eine ganze Halle gewidmet. Zudem ist mit dem Kompetenz-Zentrum Leitungsbau, einem vom Rohrleitungsbauverband e.V. (rbv) organisierten Gemeinschaftsstand, auch dieses Mal das gebündelte Wissen der verschiedenen Sparten des Leitungsbaus unter einem Dach vereint. Auf dem Gemeinschaftsstand der Verbände präsentieren sich neben dem rbv der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V. (AGFW), der Verband Güteschutz Horizontalbohrungen e.V. (DCA), die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau e.V. (GLT), die German Society for Trenchless Technology e.V. (GSTT) und der Rohrleitungssanierungsverband e.V. (RSV), um im Schulterschluss die Botschaften des Leitungsbaus dem Fachpublikum zu vermitteln.

Beteiligung erwünscht


Die Verbände möchten an dieser Stelle zum Mitmachen auffordern: Interessierte sollen den gemeinsamen Auftritt der Leitungsbauunternehmen auf der Wasser Berlin International nutzen und ihr Unternehmen mit einem individuellen Messestand in der Leitungsbauhalle präsentieren, in der das Kompetenz-Zentrum Leitungsbau als zentraler Anlaufpunkt mit einem attraktiven Rahmenprogramm aufwartet. Mitgliedsunternehmen der Verbände haben darüber hinaus die Möglichkeit, ihr Unternehmen und ihre Leistungen auf einer 9 bzw. 12 m2 großen Ausstellungsfläche auf dem Firmengemeinschaftsstand des Kompetenz-Zentrums-Leitungsbau zu präsentieren. Bei diesem insbesondere für kleinere Unternehmen und Messeeinsteiger interessanten „Komplett-Paket“ handelt es sich um ein Angebot, das nicht zuletzt deshalb attraktiv ist, weil der Stand mit seinem überarbeiteten Konzept architektonisch dem aktuellen Trend zu einer offeneren Gestaltung von Messeauftritten gerecht wird.

Mehr sehen, mehr erleben, mehr erfahren


Das 2015 erfolgreich realisierte Konzept, den Berlin International-Kongress in Form eines Hallenforums in die Fachmesse zu integrieren und damit direkt ins Ausstellungsgeschehen einzubinden, wird 2017 erneut umgesetzt. Die No Dig Berlin der GSTT in Verbindung mit dem ILBS (Internationales Leitungsbausymposium) wird in direkter Nähe des Kompetenz-Zentrums Leitungsbau durchgeführt. Letzteres wird mit seinem traditionellen „Pipe Brunch“ als Gelegenheit zum zwanglosen Austausch von Austellern und Besuchern und der um aktuelle Projekte erweiterten Poster-Ausstellung ausgewählter Baumaßnahmen weitere Akzente in der Leitungsbauhalle setzen. Nicht zu vergessen: Die vom rbv und vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) gemeinsam organisierte „Leitungsbau Challenge Berlin“ – ein Wettbewerb für Auszubildende aus der Leitungsbaubranche, der sich 2015 als wahrer Publikumsmagnet erwiesen hat. Aktionen rund um den sogenannten Berliner Platz, auf dem sich Berliner Leitungsbauunternehmen präsentieren, vervollständigen das Angebot in der Messehalle der Leitungsbauer.

Kompetenzzentrum Leitungsbau auf der Wasser Berlin
Das Kompetenz-Zentrum Leitungsbau gehört zu den zentralen Anlaufstellen in der Messehalle der Leitungsbauer.

Bewährte Publikumsmagneten


Eckpfeiler wie zum Beispiel die Publikumsschau WASsERLEBEN und die „Schaustelle Wasser Berlin International“ mit innovativen Bauvorhaben in Berlin sind auch 2017 fester Bestandteil des Rahmenprogramms. Darüber hinaus wird der „Karrieretag“ Studierenden und Berufseinsteigern erneut die Gelegenheit bieten, sich detailliert über berufliche Chancen in der Branche zu informieren.
Das sind nur einige der Anreize für das Fachpublikum, die Veranstaltungen rund um das Thema Leitungsbau und die Messehalle der Leitungsbauer zu besuchen. Wer den gemeinsamen Auftritt der Leitungsbauunternehmen auf der Wasser Berlin International 2017 für eine Präsentation seines Unternehmens nutzen möchte, hat noch bis zum 1. Oktober die Gelegenheit, seine Anmeldeunterlagen einzureichen.
Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen finden sich unter www.wasser-berlin.de. Als Ansprechpartnerin für das Kompetenz-Zentrum Leitungsbau steht rbv­Referentin Martina Buschmann zur Verfügung, Tel.: 0221/37668-36, eMail: buschmann@rbv-koeln.de
bi