Drei Fliegen mit einer Klappe

KOLDING (DÄNEMARK), 01.09.16 – Wer häufig Hecken schneidet kennt das Problem: Mit einem vernünftigen Arbeitsgerät geht der Schneidvorgang relativ schnell von der Hand, aber die richtige Arbeit beginnt danach, wenn das Schnittgut gesammelt und entsorgt werden muss. Abhilfe versprechen die neuen Rotary-RC-Modell von GreenTec A/S.

die neue RC Rotary Heckenschere in Aktion
Die neuen RC Rotary Heckenscheren erledigen den Schnitt, das Zerkleinern und die Schnittgutentsorgung in einer Vorbeifahrt. | Foto: Green Tec

Die Anbaugeräte erledigen die drei Arbeitsschritte Schnitt, Zerkleinerung und Entsorgung des Schnittgutes bei der Pflege von Hecken und Windschutzknicks in einem Arbeitsgang. Die RC-Scheren arbeiten hierfür mit einem speziellen Messer-System mit 18 gehärteten Spezial-Klingen, die laut Herstellerangaben den sauberen und gleichmäßigen Schnitt von Ästen mit einem Durchmesser von bis zu 40 mm gewährleisten. Die Profi-Heckenscheren wurden komplett neu entwickelt. Zu den wichtigsten Verbesserungen gegenüber der Vorgängermodelle gehören die höhere Schnittfrequenz, die erstmals um 360 Grad komplett beweglichen Klingen sowie die Verwendung von hochfestem Domex-Stahl.

Verwendung von Spezialstahl

Das neue Material ermöglicht eine deutliche Verringerung des Gesamtgewichts der Arbeitsgeräte bei einer gleichzeitig erhöhten Stabilität der Bauteile. Weitere neue Ausrüstungsdetails sind ein Stützrad sowie die nun mögliche Feinabstimmung des Klingenschneidwinkels. Ein praktisches Detail ist auch, dass die RC Rotary Heckenscheren an den GreenTec-Anbaurahmen Multiträger HXF angebaut werden können. Dadurch ist es jetzt möglich, die Geräte nicht nur mit Radladern als Trägerfahrzeug zu nutzen, sondern auch an Kompaktschleppern, Hof- und Miniladern, Frontladern und Teleskopladern. Die RC Rotary Hedge Cut-Serie ist damit vielseitig für den Profi-Anwender einsetzbar. bi