Mehr Sicherheit beim Verdichten

MÜNCHEN, 06.09.2016 – Der Baumaschinenhersteller Wacker Neuson wartet auf der Nordbau in Neumünster und der GaLaBau in Nürnberg mit einer ganzen Reihe neuer Produkte auf. Für mehr Sicherheit auf der Baustelle soll eine neue Rüttelplatte sorgen und eines der Highlights werden sicherlich die Kompaktmaschinen der Zero-Emission-Serie sein.

Infrarot-gesteuerte Rüttelplatte von Wacker Neuson in Aktion
Die DPU110r wird über ein Infrarot-Signal gesteuert, bei auftretenden Hindernissen kommt sie sofort zum Stillstand. | Foto: Wacker Neuson

Die drei neuen deichselgeführten Großplatten und ihre jeweils ferngesteuerten Varianten werden im Einsatz zu sehen sein werden. Die Deichselschnellabsenkung, die einfach mit dem Fußpedal betätigt werden kann, ermöglicht die Verdichtung auch unter Hindernissen oder im Verbau. Die Maschinen punkten besonders durch niedrige Hand-Arm-Vibrationen und den hohen Bedienerschutz. Der gesetzlich vorgeschriebene Grenzwert von unter 2,5 m/s² wird bei allen Vibrationsplatten unterschritten - und das ohne Leistungsverluste, so der Hersteller.

Fernsteuerung per Infrarot-Signal

Der Clou: Die Bedienung der ferngesteuerten Platten erfolgt dabei durch ein Infrarot-Signal. Bei Auftreten eines Hindernisses, das dem Bediener die Sicht auf sein Arbeitsgerät nimmt, wird die Verbindung zur Maschine sofort unterbrochen und die Maschine kommt zum Stillstand. Im Vergleich zu herkömlichen Funkfernbedienungen ist dieses Sicherheitsfeature eine echte Innovation.
Gespannt dürfen die Messebesucher in Nürnberg und Neumünster auch auf die immer umfangreicher werdende Zero-Emission Kompaktmaschinenserie des Münchener Herstellers sein. Sie umfasst derzeit zwei Akkustampfer, einen Elektrodumper und einen batteriebetriebenen Knicklader. Auf der bauma 2016 in München wurde der Prototyp des neuen Elektro-Allradladers Kramer 5055e gezeigt, der prompt mit der Innovationsmedaille ausgezeichnet wurde. bi

Wacker Neuson auf der GaLaBau Nürnberg: Halle 7, Stand 412
Wacker Neuson auf der NordBau Neumünster: Freigelände, Stand N 115