Serienmäßig dicht von Anfang an

RENDSBURG, 07.09.2016 – An dem ACO Messestand auf der GaLaBau Nürnberg wird eine neue Entwässerungsrinne vorgestellt, die mit der sogenannten „Seal in“-Technologie absolute Dichtigkeit garantieren soll. Somit wäre es möglich, belastetes Oberflächenwasser sicher abzuleiten.

Seal In Technologie von ACO
Die "Seal in" Technologie, erstmals vorgestellt von ACO auf der IFAT 2016 in München, soll sukzessive in alle Entwässerungsrinnen des Herstellers integriert werden.

Heute sammeln wir Oberflächenwasser in erster Linie zur Entwässerung von Flächen aber auch zum Schutz der Bauwerke, zum Schutz des Grundwassers, zur Maximierung der Sicherheit auf Straßen, Wege und Plätzen oder weil eine natürliche Abgabe an das Erdreich durch Versickerung nicht möglich ist. Hergestellt aus Polymerbeton, Beton, Kunststoff oder Metall werden dazu jährlich mehr als eine Million Meter Entwässerungsrinnen in Deutschland von namhaften Herstellern abgesetzt. Der Einbau ist einfach, denn aufgrund der modularen Bauweise (übliche Länge von einem Meter), lassen sie sich zu einem Strang aneinanderreihen. Wird ein solcher Entwässerungsstrang mit einer Länge von beispielsweise 50 m verlegt, entstehen ebenso viele Rinnenstöße. Werden diese Schnittstellen nicht abgedichtet, wird das gesammelte Wasser zwar zielgerichtet, jedoch nicht ohne Verluste abgeleitet. Über die Rinnenstöße kann ein Teil des Wassers in das Erdreich gelangen.

Sicherheit durch Dichtung

Die Entwicklung der ACO Seal in Rinne setzt genau hier an: Das verunreinigte Oberflächenwasser zu sammeln und möglichst ohne Verluste zur Behandlung oder (Wieder-) Verwendung weiterzuleiten. Die Technologie besteht aus einem wasserdichten, frostsicheren Polymerbeton-Rinnenkörper und einer serienmäßig integrierten zweikomponentigen Dichtung aus EPDM. Durch die glatten Übergänge am Rinnenstoß und die glatte Oberfläche des Polymerbetons erhöht sich die Selbstreinigungsfunktion der Rinne noch einmal deutlich.
In einem Langzeittest beim IKT in Gelsenkirchen wurde nachgewiesen, dass aus der ACO Drain Multiline mit Seal in Technologie im Einbauzustand kein Wasser an das Erdreich abgegeben wird. Damit trage sie entscheidend dazu bei, belastetes Oberflächenwasser sicher aufzufangen und abzuleiten. Irreversible Schäden in Bauwerken sowie die Belastung des Grundwassers können so von vornherein verhindert werden. bi

ACO auf der GaLaBau Nürnberg: Halle 3A, Stand 223