GeoTHERM:

Forum zur Akzeptanz für Geothermie-Projekte

KEHL, 04.02.2015 – Als Partner der Fachmesse GeoTHERM expo&congress und der Internationalen Geothermiekonferenz organisiert Trion-climate gemeinsam mit Enerchange das „4. Forum für Geothermie am Oberrhein“ am 5. März 2015 zum Thema Akzeptanz als Erfolgsfaktor.

Die geologische Struktur des Oberrheingrabens bietet günstige Bedingungen für die Nutzung geothermischer Wärme, eine natürliche, erneuerbare und lokale Energie. Die neuen tiefengeothermischen Projekte, die in den kommenden Jahren auf beiden Seiten des Rheins geplant sind, haben jedoch bei einigen Bürgern Fragen und teilweise sogar Besorgnis ausgelöst. Akzeptanz ist also ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um diese unerschöpfliche Energiequelle nachhaltig nutzen zu können.
Mit diesem Thema beschäftigt sich die trinationale Veranstaltung „4. Forum für Geothermie am Oberrhein – Akzeptanz als Erfolgsfaktor“ am 5. März im Rahmen der GeoTHERM in der Messe Offenburg. Alain Jund, Vize-Präsident der Eurometropole Strasbourg, wird die Veranstaltung eröffnen. Ein grenzüberschreitender Austausch zwischen Vertretern aus Politik (u.a. Oberbürgermeister Vetrano der Stadt Kehl, und Bürgermeister Mammosser von Soultz-sous-Forêts) und Wirtschaft (u.a. Electricité de Strasbourg, En BW, Daldrup etc.) gibt die Möglichkeit, Fragen zu äußern und Erfahrungen zu teilen.

Am Nachmittag ist die Besichtigung der Geothermieanlage ECOGI in Rittershoffen (F) vorgesehen. Die Plätze für die Exkursion sind begrenzt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung von Trion-climate ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich bis zum 25. Februar. Eine deutsch-französische Simultanübersetzung wird angeboten. Für die Personen, die die GeoTHERM besuchen möchten, sind ermäßigte Eintrittskarten reserviert. bi

Hier können Sie sich anmelden.