Klimahain 99 im Gedenken an Erwin Bauer vollendet

NÜRNBERG, 09.11.2016 – Der langjährige Chefredakteur der Fachzeitschrift bi-GaLaBau, Erwin Bauer, war Ende August völlig unerwartet verstorben. Mittlerweile wurde das von Erwin Bauer initiierte Projekt Klimahain 99 in Nürnberg mit einer ehrenvollen Geste abgeschlossen.

Erwin Bauer, langjähriger Chefredakteur der bi GaLaBau ist ende August unerwartet verstorben
Erwin Bauer war seit 2001 Chefredakteur der bi-GaLaBau.

Der Chefredakteur der Fachzeitschrift bi-GaLaBau war am 28. August völlig unerwartet und ohne ersichtliche Krankheitszeichen gestorben. Insgesamt 26 Jahre lang war er für die Grüne Branche tätig und galt als geschätzter, kompetenter und freundlicher Ansprechpartner. Bekannt war seine Begeisterung für seinen Beruf , wobei er auch immer die Belange der Umwelt im Blick hatte.
Zusätzlich engagierte er sich im Rahmen seiner Initiative C2tree Klimabäume für mehr Grün in Stadt und Land. In Kooperation mit Städten und Gemeinden und mit Hilfe von Sponsoren, wie der Firma Opitz Großbaumverpflanzung und verschiedenen Baumschulen, entstanden Klimahaine auf dem Golfplatz Eisenach, in Augsburg, in München-Riem sowie in Nürnberg. Daneben galt sein Engagement globalen Aufforstungsprojekten. Er hat damit viele Menschen nachhaltig beeindruckt und angespornt, sich zu engagieren.

Gedenkbaum für Erwin Bauer

Nürnbergs Bürgermeister Christian Vogel, gleichzeitig Erster Werkleiter des Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg, bilanziert die vergangenen sechs Jahre der engen Kooperation mit allen Beteiligten: „Ein großartiges Projekt, das von seinem Initiator Erwin Bauer mit Energie und Leidenschaft vorangebracht wurde. Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod hat mich und alle am Projekt beteiligten SöR-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter tief getroffen. Die Stadt Nürnberg wird auf dem Areal des Klimahains einen Gedenkbaum für Erwin Bauer pflanzen, um damit das Engagement dieses großen Baumfreundes zu würdigen.“

Verpflanzung des Gedenkbaums für Erwin Bauer von der Stadt Nürnberg. Verpflanzt von der Firma Opitz Baumverpflanzung
Gedenkbaum der Stadt Nürnberg für Erwin Bauer ist die stattliche Eiche, fachgerecht gepflanzt von der Firma Opitz Großbaumverpflanzung. Foto: Opitz

Projekt C2tree soll fortgeführt werden

Inzwischen ließ die Stadt Nürnberg im Anschluss an die GaLaBau 2016 eine 20 m hohe Eiche auf den letzten noch freien Platz im Klimahain 99 in der Nähe der NürnbergMesse pflanzen. Eine Gedenkveranstaltung soll folgen. Geplant hatte Erwin Bauer die Fortführung der Initiative in der Stadt Stein bei Nürnberg. Dort können die dafür vorgesehenen Flächen jedoch erst im nächsten oder übernächsten Jahr bepflanzt werden. bi