Grüne Innovationswelle:

Goldmedaille für Einachsgeräteträger Gekko von Köppl

KIEL, 23.06.2015 - Eine Jury aus Redakteuren der Fachzeitschriften Agrartechnik/Motorgeräte, bi-GaLaBau, Greenkeepers Journal, Kommunaltechnik sowie Lohnunternehmen hat aus über 100 Neuheiten-Anmeldungen der Aussteller der demopark 2015 insgesamt 15 Innovationsmedaillen ermittelt.
Wir stellen die Gewinner in einer Serie auf www.bi-GaLaBau.de vor.

Einachsgeräteträger mit Schlegelmäher
Für den prämierten Einachsgeräteträger Gekko, hier im Einsatz mit einem Schlegelmäher, gibt es über 20 unterschiedliche Anbaugeräte. | Fotos: Köppl
Einachser mit 23 PS
Auch schwere Anbaugeräte mit großen
Schnittbreiten wie dieses Portalmähwerk
bewältigt der Einachser dank seines
23 PS-Zweizylindermotors.

Gold: Einachsgeräteträger Gekko von Köppl

Der Einachsgeratetrager Gekko von Koppl soll vor allem die Sicherheit, aber auch den Komfort bei der Arbeit in steilen und unubersichtichen Lagen erhohen.

Eine Innovation ist die hydraulische Achsverschiebung zur Schwerpunktverlagerung auch wahrend der Fahrt. Diese verschiebt die Achse im steilen Gelande automatisch um bis zu 200 Millimeter nach hinten, in der Flache nach vorne. So kann sich der Bediener ganz auf seine Arbeit konzentrieren, da immer das Auflagegewicht am Anbaugerat vorhanden ist, ohne dass die Achse manuell eingestellt werden muss.
Der Gekko kann entweder per Hand oder per Funkfernsteuerung gefuhrt werden. Dank der Fernbedienung werden Gerauschbelastungen und Erschutterungen fur den Bediener reduziert, die Sicherheit beim Arbeiten im Steilhang steigt. Der eingebaute Tempomat speichert die aktuelle Fahrtgeschwindigkeit und kann jederzeit z.B. nach Wendemanovern wieder aufgerufen werden. Die Maschine beschleunigt dann auwaltigung unterschiedlicher Aufgaben im Ga-LaBau, in der alpinen Grunlandpflege sowie in Kommunen. Die Palette reicht vom Alpinrake, Feinschnitt- und Doppelmesserbalken über Portalmahwerk, Sichelmaher, Schlegelmaher, Scheibenmahwerk, Heuschieber, Wiesenegge bis zur Kehrmaschine und Schneefrase.

bi

Dieser Artikel erschien zuerst in der bi-GaLaBau 5+6/2015.