BMWi und BME prämieren Leistungen öffentlicher Auftraggeber

FRANKFURT/MAIN, 13.05.2015 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Frankfurt, prämieren zum elften Mal beispielhafte Leistungen öffentlicher Auftraggeber.  Ausgezeichnet werden eine beispielhafte Leistung bei der Beschaffung von Innovationen (Produkte und Dienstleistungen) und eine beispielhafte Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse.

Der praktische Einsatz der innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sollte die Produktivität und Effizienz – etwa unter finanziellen, prozessualen und/oder umwelttechnischen Aspekten – nachweislich deutlich verbessert haben. In diesem Jahr liegt ein besonderer Fokus auf Vorhaben, die auch Nachhaltigkeitsaspekte wie z.B. Energieeffizienz beinhalten.

Der Award mit einer Preissumme von bis zu 20.000 Euro dotiert (10.000 Euro für die Kategorie „Beschaffung von Innovationen“ und 10.000 Euro für die Kategorie „Innovative Beschaffungsprozesse“).

Bewerben können sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen. Voraussetzung ist, dass das eingereichte Konzept in der Praxis verwirklicht wurde und nachhaltig zur Optimierung und Effizienzsteigerung beigetragen hat. Die Lösung muss auf andere vergleichbare Institutionen bzw. Organisationen der öffentlichen Hand übertragbar sein.

Einsendeschluss war der 23. Oktober 2015


(Quelle: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME)


bi

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben