Errichtung einer Lärmschutzwand ist ein eigenes Fachlos

MÜNCHEN, 22.04.2015 - Das OLG München hat in ihrem Beschluss vom 09.04.2015 - Verg 1/15 zur Losbildung folgenden entschieden:

Buch mit Paragrafen
- Die einheitliche Vergabe eines Auftrags verstößt nicht gegen das Gebot der Bildung von Fachlosen, wenn wirtschaftliche oder technische Gründe dies erfordern.

- Die Frage, ob Fachlose zu bilden sind, ist für jedes in Betracht kommende Fachgewerk getrennt zu beantworten.

- Arbeiten im Zusammenhang mit der Errichtung einer Lärmschutzwand sind geeignet, ein Fachlos zu bilden, weil sie ausreichend abgrenzbar sind. Es hat sich hierfür ein Markt gebildet, auf dem Anbieter solche Arbeiten als eigenständigen Auftrag übernehmen und gleichzeitig sind diese Arbeiten nicht untrennbar mit anderen verflochten.

(Quelle: www.ibr-online.de)
bi

In sieben Schritten zum Vergabe-Profi!

Jetzt zum kostenfreien eMail-Kurs anmelden und von öffentlichen Aufträgen profitieren!