Besucher auf den Bohrtechniktagen
Neben interessanten Vorträgen hat die Veranstaltung eine umfangreiche Fachausstellung mit praktischen Vorführungen zu bieten. | Foto: Verein zur Berufsförderung der Bauwirtschaft Nord e.V.

Bohrtechniktage 2017: HDD und Spezialtiefbau im Blickpunkt

BAD ZWISCHENAHN, 08.02.2017 – Bohr-Experten aufgepasst: Nach drei Jahren sind die Bohrtechniktage vom 26.–28. April erneut in Bad Zwischenahn beim Bau-ABC Rostrup zu Gast. Neben interessanten Vorträgen hat die Veranstaltung eine umfangreiche Fachausstellung mit praktischen Vorführungen zu bieten.

Die Bohrtechniktage geben einen guten Technik- und Ausbildungsüberblick mit umfangreichen Möglichkeiten zum fachlichen Erfahrungsaustausch zwischen Planern, Behörden, Herstellern und Anwendern. Im Rahmen der Veranstaltung finden die Deutschen Brunnenbauertage sowie Fachtagungen zur HDD-Technik und zum Spezialtiefbau statt und darüber hinaus in Kooperation mit der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) ein Kolloquium mit dem Thema „Bohrungen und Baugrund, Herausforderungen bei der Ausführung in der horizontalen und vertikalen Bohrtechnik“.

Gesamtblick schärfen


Das neue Konzept der Bohrtechniktage soll die Veranstaltungsteilnehmer motivieren, sich von der stringenten Trennung von horizontaler und vertikaler Bohrtechnik zu trennen und die Sichtweise auf grundlegende Gemeinsamkeiten zu richten. Auch sollen Teilnehmer die Möglichkeiten haben, sich sowohl in den drei Vortragssträngen fehlendem Grundlagenwissen als auch speziellen Themen wahlweise zuzuwenden. Hauptaugenmerk ist aber immer die direkte Verbindung von Theorievortrag und dazugehöriger praktischer Vorführung im Austausch mit allen Beteiligten. Hierfür stehen umfangreiche Praxisflächen sowie ein geotechnisches Labor zur Interpretation durch geotechnische Sachverständige und Fachleuten zur Verfügung.
Weitere Informationen unter www.bohrtechniktage.de