Für die kalten Arbeitstage: Akku-Thermobekleidung

HILDEN, 17.02.2017 – Der Winter hält sich in großen Teilen Deutschlands noch hartnäckig. Der Kälte trotzen kann man mit der neuen Thermobekleidung des Elektrowerkzeugherstellers Milwaukee, die mit einigen interessanten Funktionen aufwartet.

Die Akku-Thermobekleidung von Milwaukee
Thermo-Jacke mit fünf  Heizzonen. | Foto: Milwaukee

Beim Elektrowerkzeughersteller Milwaukee kommen kompakte und leichte 12 V Lithium-Ionen Akkus nicht nur in Geräten zum Einsatz, sondern auch in Thermobekleidung mit aktiven Heizzonen im Gewebe. Die Akku-Thermojacken, -westen und -kapuzenpullover liefern Wärme je nach Bedarf. Sie sind für Damen und Herren in den Größen S bis XXL erhältlich und können an kalten Tagen auf der Baustelle ebenso gut getragen werden wie bei vielen Aktivitäten in der Freizeit. Die Thermo-Jacken mit fünf Heizzonen werden in schwarz, grau und Camo-Optik angeboten. Unter ihrem verschleißfesten, wind- und wasserfesten Obermaterial aus ToughshellTM-Polyester spenden fünf großflächige Heizzonen wohltuende Wärme auf Abruf. Die Damen-Thermojacke gibt es in schwarz mit vier Heizzonen. Eine ideale Ergänzung für die Übergangszeit ist die ärmellose Akku-Thermoweste mit drei Heizzonen.

Baustellentaugliche Ausstattungsdetails

Das reißfeste Obermaterial, ein stabiler Reißverschluss und verstärkte Seitentaschen machen das vielseitige Bekleidungsstück baustellentauglich. Die Akku-Thermokapuzenpullover in grau und in schwarz bieten ebenfalls drei Heizzonen, eine auf dem Rücken und zwei im Brustbereich. Die Kapuze des Pullovers ist so geschnitten, dass sie bequem unter einem Schutzhelm getragen werden kann. Mit der Kombination 3in1-Jacke mit Akku-Thermokapuzenpullover ist man gut auf schlechtes Wetter vorbereitet. Die wind- und wasserfeste Außenjacke ist leicht und angenehm zu tragen, darunter schützt bei Bedarf der bequeme Kapuzenpullover vor Auskühlung. Sämtliche Bekleidungsstücke sind trotz des technischen Innenlebens waschmaschinen- und trocknergeeignet.

Individuelle Einstellung der Heizkraft

Die Heizkraft kann in drei Stufen individuell für den jeweiligen Wärmebedarf eingestellt werden. Die Auswahl erfolgt über einen Schalter im Logo auf der linken Brustseite. Die Zeit der aktiven Wärmeabgabe über die Heizzonen beträgt bis zu acht Stunden mit einem M12 Redlithium-Ionen-Akku mit 2,0 Ah – in der Praxis ausreichend für einen vollen Arbeitstag. Der Akku selbst verschwindet in einer separaten, verschließbaren Seitentasche und ist während des Tragens nicht zu spüren. Ein separat erhältlicher Adapter ermöglicht den Betrieb mit einem 18-V-Akku, die Heizdauer verlängert sich dann auf bis zu zehn Stunden (mit 18 V/2.0 Ah). Über die USB-Schnittstelle des Adapters können mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets geladen werden. Die Milwaukee Thermobekleidung wird wahlweise mit Akku, aber auch als Nullversion ohne Akku angeboten. Anwender, die bereits mit Werkzeug dieser Marke arbeiten, können vorhandene Akkus der M12-Serie verwenden, die aktuell über 70 verschiedene Geräte umfasst. bi