Zwischenbericht zur Studie "Elektronische Vergabestatistik"

BERLIN, 28.1.2015 - In Deutschland existiert aktuell keine einheitliche Statistik zum öffentlichen Auftragswesen. Daraus folgt, dass auch kein Erhebungs- und Auswertungsinstrument für eine derartige Statistik vorhanden ist. Nur oberhalb der EU-Schwellenwerte liegen Daten im Rahmen der EU-Statistikmeldungen vor.

Aktenordner mit Brille
Deshalb hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Kienbaum Management Consultants GmbH zusammen mit weiteren Partnern (Rechtsanwaltskanzlei K&L Gates LLP und Fachhochschule der Wirtschaft Paderborn) mit der Durchführung des Forschungsvorhabens „Statistik der öffentlichen Beschaffung in Deutschland – Grundlagen und Methodik“ (kurz: „Elektronische Vergabestatistik“) beauftragt. Im beauftragten Forschungsvorhaben soll bis Ende 2015 die Grundlage für eine Statistik der öffentlichen Beschaffung in Deutschland gelegt werden.

Die Kienbaum Management Consultants GmbH hat kürzlich einen Zwischenbericht veröffentlicht. Dieser informiert über den Stand der Arbeiten und dokumentiert erste, teils vorläufige Studienergebnisse.

Eine Kurzzusammenfassung der bisherigen Ergebnisse des Forschungsvorhabens finden Sie hier.
bi

In sieben Schritten zum Vergabe-Profi!

Jetzt zum kostenfreien eMail-Kurs anmelden und von öffentlichen Aufträgen profitieren!