Husqvarna: Deutsche Werke komplett auf Ökostrom umgestellt

ULM, 05.04.2017 – Die Husqvarna Group strebt ein erfolgreiches Wirtschaften in Kombination mit Nachhaltigkeit an. Im Rahmen eines breit angelegten Programms wurden nun die deutschen Standorte auf die Nutzung von Ökostrom umgestellt.  Ein Nebeneffekt ist die Unterstützung regionaler Projekte zur effizienten Stromerzeugung.

Die Gardena-Geschäftsführung bei der Übergabe der Zertifizierungsurkunde
Gardena-Geschäftsführer Wolfgang Engelhardt, Gardena-Finanzgeschäftsführer Joachim Müller, Einkäuferin Karin Röltgen, TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm, Jürgen Henninger, TWS-Vertrieb Sonderkunden, und Gardena-Facility Manager Jochen Pock bei der Übergabe der Zertifizierungsurkunde. (v.l.n.r.). | Foto: Husqvarna

Nachhaltigkeit und erfolgreiches Wirtschaften sind für die Husqvarna Group, zu der auch die Marke Gardena gehört, kein Widerspruch. Seit Beginn des Jahres wird an den drei deutschen Standorten Ulm, Heuchlingen und Niederstotzingen ausschließlich Ökostrom genutzt, geliefert von der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) in Ravensburg. Zum Start der Partnerschaft überreichte TWS-Geschäftsführer Dr. Andreas Thiel-Böhm eine Zertifizierungsurkunde an Wolfgang Engelhardt und Joachim Müller, Mitglieder der Gardena-Geschäftsführung. „Das Angebot der TWS hat uns überzeugt. Umweltverträglichkeit, Energieeffizienz und die Verankerung in der Region treiben unsere Unternehmen gleichermaßen an“, hielt Wolfgang Engelhardt fest.

Verbesserung der Energieeffizienz

Die Liefervereinbarung enthält eine besondere Komponente: Durch einen Aufschlag auf den Strompreis investiert die Husqvarna Group mit jeder verbrauchten Kilowattstunde Strom in regionale Projekte zur effizienten Stromerzeugung aus regenerativen Energien.
Die Umstellung auf 100 % Ökostrom ist Teil eines breiter angelegten Programms der Husqvarna Group für nachhaltiges Wirtschaften. Mit Zielvorgaben und einem Horizont zunächst bis zum Jahr 2020 sollen u. a. die eigene Energieeffizienz und CO2-Bilanz weiter verbessert werden. International hat Husqvarna bereits Produktionsstandorte, u. a. in Polen und der Tschechischen Republik, auf Ökostrombetrieb umgestellt. bi