Angebot hat formale Mängel: Zuerst aufklären!

BONN, 07.04.2017 - Der öffentliche Auftraggeber darf Angebote, die bei Vorliegen formaler Mängel an sich "ausschlusswürdig" sind, nicht ohne Weiteres von der Wertung ausnehmen, ohne den betroffenen Bieter zuvor zu einer Aufklärung aufzufordern, so die VK Bund.

Die Vergabekammer Bund hat in ihrem Beschluss vom 17.02.2017 - VK 2-14/17 - folgendes entschieden:

Angebotsausschlüsse aus lediglich formalen Gründen sind nach Möglichkeit zu vermeiden.

Der öffentliche Auftraggeber darf Angebote, die bei Vorliegen formaler Mängel an sich "ausschlusswürdig" sind, nicht ohne Weiteres von der Wertung ausnehmen, ohne den betroffenen Bieter zuvor zu einer Aufklärung aufzufordern.

Hier geht es zum Beschluss der Vergabekammer des Bundes VK 2-14/17

(Quelle: www.ibr-online.de) | B_I MEDIEN

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben