Rolf Bielecki
Rolf Bielecki, eine der prägenden Persönlichkeiten des unterirdischen Bauens, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. | Foto: GSTT

Rolf Bielecki gestorben

GELSENKIRCHEN, 24.04.2017 – Am 12. April ist Dr. Rolf Bielecki im Alter von 85 Jahren gestorben. Bielecki war eine der prägenden Persönlichkeiten des unterirdischen Bauens, insbesondere der grabenlosen Technologien.

Als Baudirektor der Hamburger Stadtentwässerung brachte er beispielsweise das Korrosionschutzprogramm für die großen Sammler auf den Weg. Als Leitender Baudirektor der Hamburger Baubehörde trug er die Bauherrenverantwortung für den Bau der vierten Elbtunnelröhre. In der Pionierphase der grabenlosen Technologien initiierte und gestaltete Bielecki die international anerkannten und beachteten Kongresse Leitungsbau in Hamburg. Er war Initiator und Mitbegründer der Deutschen Gesellschaft für grabenloses Bauen, GSTT, und deren erster Präsident. Bielecki war Mitinitiator und Motor bei der Gründung des Institutes für Unterirdische Infrastruktur in Gelsenkirchen, das er bis zu seinem Tode im Aufsichtsrat begleitete.