John Deere kauft Pflanzenschutzgeräte-Hersteller Mazzotti

MANNHEIM, 27.06.2017 – Deere & Company hat den Pflanzenschutzgeräte-Hersteller Mazzotti übernommen. Die italienische Marke soll allerdings erhalten bleiben.

Pflanzenschutz-Spritzmaschine
Seit dreißig Jahren baut Mazzotti in Ravenna Landmaschinentechnik, vor allem Pflanzenschutzgeräte. | Foto: Mazzotti
„Mazzotti ist für seine Innovationskraft, das einzigartige Know-how sowie für das Design und die Erfahrung in der Pflanzenschutzspritzen-Industrie bekannt“, so John May, der als Präsident für Agrarmanagement-Lösungen und Informationstechnologien bei John Deere verantwortlich ist. Durch die Übernahme könne John Deere zusätzliche Kunden auf den europäischen Märkten gewinnen.
Das familiengeführte Unternehmen Mazzotti, das im italienischen Ravenna ansässig ist, blickt auf eine 30-jährige Geschichte zurück. Sowohl die Marke und der Name als auch die Geschäftsvereinbarungen von Mazzotti bleiben weiterhin bestehen. „Ein wichtiger Bestandteil unserer Vereinbarung ist die eindeutige Zusage an Mazzotti, dass John Deere die volle Unterstützung und das Bekenntnis bietet, um das erfolgreiche Geschäft mit Pflanzenschutzgeräten weiterzuentwickeln“, so John May.
Mit der Übernahme setzt der US-Konzern seine Wachstumstrategie fort. Erst kürzlich hat Deere die deutsche Wirtgen Group übernommen.