Objektbau: Optimales Raumklima durch mechanische Lüftung

PLATTLING, 26.07.2017 – Eine kontrollierte Wohnraumlüftung ist ein wichtiger Bestandteil im Bereich des energieeffizienten Wohnungsbaus. Die gefilterte, frische Außenluft steigert den Wohnkomfort bei gleichbleibend hoher Energieeffizienz, vermeidet die Bildung von Schimmel und sorgt so für ein gesundes Klima.

mechanische Lüftung im Wohnungsbau
Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, wie durch die dezentrale Wohnraumlüftung x-well D12, ist mittlerweile nahezu unerlässlich. | Foto: Kermi

Auch zur Erhaltung der Bausubstanz ist der Einsatz einer kontrollierten, mechanischen Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung mittlerweile nahezu unerlässlich. Das Unternehmen Kermi hat seine Lüftungssysteme um die zentralen Lüftungsgeräte der x-well S-Serie, bestehend aus den Geräten S180, S280, S370 und S460, und dem x-well F170, erweitert, die für jede Immobilie, ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Bürogebäude, Neubau oder Renovierung, geeignet sind.

Kompakt und platzsparend

Die kleinen und kompakten Geräte eignen sich speziell für den Objektbau. Für Platzersparnis und eine ansprechende Optik sorgen neue Wetterschutzgitter in verschiedenen Designvarianten. Hier sind Außen- und Fortluft in einer Lösung integriert – ideal für platzkritische Bereiche. Alle neuen Lüftungsgeräte können wechselseitig angeschlossen und das x-well F170 kann sogar waagrecht an der Decke oder senkrecht an der Wand montiert werden. Der Wartungs- und Reinigungsaufwand für das gesamte Wohnraum-Lüftungssystem ist gering. Viele einfache Arbeiten können vom Nutzer selbst vorgenommen werden. Die Filter sind idealerweise halbjährlich zu tauschen - das Gerät gibt selbstständig Bescheid.

Geregelte Luftfeuchtigkeit durch Sensor

Die Geräte sind mit einem integrierten Feuchtesensor ausgestattet, der für eine bedarfsgeführte Steuerung der Lüftung sorgt. Er erkennt ansteigende Luftfeuchtigkeit und veranlasst durch die Erhöhung der Luftmenge eine schnelle Abfuhr der auftretenden Feuchtigkeit. Sinkt die Luftfeuchtigkeit aufgrund kalter Außentemperaturen im Winter ab, wird auch das erkannt und die Luftmenge reduziert sich, damit die relative Luftfeuchtigkeit auf einem behaglichen Niveau bleibt.

Moderne Filter sorgen für saubere Luft

Durch Wärmeübertrager wird ein Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 92 Prozent erreicht. Trotz Frischluftaustausch soll an heißen Tagen ein Aufheizen der Innenräume verhindert werden. Zu diesem Zweck sind alle zentralen x-well Wohnraumlüftungsgeräte mit einem automatischen Sommerbypass ausgerüstet, der eine zusätzliche Erwärmung durch die Wärmerückgewinnung verhindert. Moderne Filter sorgen für eine saubere Zuluft, denn der Eintrag von Pollen, Staub, oder anderen Partikeln wird auf ein Minimum verringert. Für eine weitere Steigerung des Wohnkomforts sorgt der niedrige Schallleistungspegel.

Optimiert für Heizen, Kühlen und Lüften

Die x-well Wohnraumlüftung, sowohl in der zentralen als auch in der dezentralen Ausführung, ist Bestandteil des nachhaltigen Kermi Systems x-optimiert für ein optimales Raumklima. Dieses System bietet für Neubau, Renovierung und Sanierung alle Komponenten aus einer Hand: von der Wärmeerzeugung mit Wärmepumpe, der Wärmespeicherung und smarter Regelungstechnik, über die Wärmeübertragung mit Heizkörpern und Flächenheizungen/-kühlungen bis hin zur kontrollierten Wohnraumlüftung. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt und sicher bei Planung, Installation und Funktion im täglichen Einsatz.