HS-Schoch: Hardox-Stahl bremst den Verschleiß

KIEL, 09.08.2017 – HS-Schoch zeigt auf der Demonstrationsmesse Steinexpo 2017 zusammen mit der ZFE GmbH Anbaugeräte und Verschleißschutzlösungen. Vor allem die Gitter-, Tief- und Felslöffel aus Hardox-Stahl dürften das Interesse der Messebesucher auf sich ziehen.

HS-Schoch-Gitterlöffel mit Rundstreben aus Hardox
Neu im HS-Schoch-Sortiment ist ein Gitterlöffel mit quer laufenden Streben aus 40 bzw. 60 mm starkem Hardox 400 Rundmaterial. An den runden Streben verkantet sich wesentlich weniger Material, und der Durchsatz ist dementsprechend höher. | Fotos: HS-Schoch

Komplett aus Hardox-Stahl besteht der Bauschutt-Recycling-Container Collect1000. Er ist mit einer Direktaufnahme für Baggerfahrzeuge ausgestattet und wurde auf Grundlage einer klassischen Containermulde entwickelt. Angebaut am Bagger kann der Baggerfahrer den Container direkt am „Point of Action“ positionieren – auch in unwegsamem Gelände, das mit straßentauglichen Fahrzeugen nicht erreichbar ist. Ist der Container voll, schnappt sich der Bagger den Sammelbehälter, um den Inhalt in Abfuhrcontainer zu entleeren. Lieferbar ist der Collect1000 in frei konfigurierbaren Abmessungen und mit sämtlichen gängigen Baggeraufnahmen.

HS-Schoch auf der steinexpo 2017: Stand B25

Cat Felstieflöffel von HS-Schoch
Für die Kalksteinbrüche der Anton Eireiner GmbH hat HS-Schoch einen Felstieflöffel aus 100 Prozent Hardox 450 angefertigt. Durch das große Öffnungsmaß und die ausgeschwungenen Seitenwangen liegt das Gestein ideal im Löffel.


Mehr zur steinexpo 2017