Upgrade: UVgO im B_I eVergabe-System umgesetzt

KIEL, 23.10.2017 - Wir haben die Vergabe nach UVgO im B_I eVergabe-System umgesetzt. Nun sind nach entsprechender Freigabe auch Unterschwellenvergaben von Liefer- und Dienstleistungen gemäß UVgO über die B_I eVergabe möglich.

Unterschwellenvergaben von Liefer- und Dienstleistungen können nun auch gemäß UVgO über die B_I eVergabe abgewickelt werden. Mit dem Upgrade 10/2017 wurde die UVgO im B_I eVergabe-System umgesetzt.

Solange die UVgO noch nicht flächendeckend in allen Bundesändern gilt, können nach UVgO-Freigabe sowohl Vergaben nach VOL/A als auch nach UVgO über die B_I eVergabe durchgeführt werden. 

Freigabe erforderlich

Die Vergabe nach UVgO muss durch die B_I MEDIEN nach Absprache mit der Vergabestelle im B_I eVergabe-System freigegeben werden.

Wenn Sie die Vergabe nach UVgO nutzen wollen, wenden Sie sich an unser B_I eVergabe-Team, damit die entsprechenden Optionen für Ihre Vergabestelle freigeschaltet werden können.

Hintergrund:

Die Unterschwellenvergabe (UVgO) wurde am 07.02.2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht. Sie muss jeweils durch Einführungserlasse in Kraft gesetzt werden.

Für die Auftraggeber des Bundes sowie Hamburger Vergabestellen wurde die UVgO bereits eingeführt.

Für die Auftraggeber in den anderen Bundesländern gilt noch die VOL/A 2009. Die Ablösung der VOL/A durch die neue UVgO wird Bundesland für Bundesland erst in den nächsten Monaten erfolgen.

Es werden also für Vergabestellen in den verschiedenen Regionen über einen gewissen Zeitraum die "alte" VOL/A 2009 und die neue UVgO nebeneinander gelten.

Hier finden Sie eine Übersicht zum Stand der Einführung der UVgO in den Bundesländern.

Hier gibt es weitere Informationen zur eVergabe-Abwicklung nach VOL/A 2009 bzw. UVgO. | B_I MEDIEN 

In sieben Schritten zum Vergabe-Profi!

Jetzt zum kostenfreien eMail-Kurs anmelden und von öffentlichen Aufträgen profitieren!