WorldSkills 2017: Deutsches Team erreicht 6. Platz

FRANKFURT, 23.10.2017 – Das deutsche Landschaftsgärtner-Team mit Vitus Pirschlinger und Michael Schmidt, beide vom Garten- und Landschaftsbaubetrieb Gaissmaier GmbH & Co. KG in Freising, hat bei der Berufe-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi im Wettbewerb „Landscape Gardening“ einen hervorragenden 6. Platz erzielt.

Vitus Pirschlinger (l.) und Michael Schmidt (Mitte) mit Teambetreuer Johannes Gaugel

Vitus Pirschlinger (l., 21 Jahre) und Michael Schmidt (Mitte, 20) – hier mit Teambetreuer Johannes Gaugel – schafften den 6. Platz im Wettbewerb „Landscape Gardening“ bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi. | Foto: BGL

Rund 1.200 Teilnehmer aus 77 Ländern und Regionen waren vom 14. bis 19. Oktober in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate zusammengekommen, um in 51 Disziplinen (Skills) die weltbesten Nachwuchskräfte zu ermitteln. Bis zum Schluss kämpften die Deutschen vor über 100.000 Besuchern auf dem Messegelände um den Sieg im größten WM-Feld aller Zeiten. Dabei trafen Vitus Pirschlinger und Michael Schmidt auf 23 Nationen in ihrem Skill. An vier Wettbewerbstagen mussten die Teilnehmer zu zweit auf einer 7x7 m großen Fläche – mit nationalen Elementen des Gastgeberlandes – die Bandbreite des landschaftsgärtnerischen Berufes zeigen. In 22 Stunden Wettbewerbszeit waren auf den 49 m2 vier verschiedene Gärten zu gestalten.

„Medallion for Excellence“ für deutsches Team

Den Weltmeistertitel holte sich das Team aus Südtirol, Silber das Schweizer Duo. Bronze ging an Estland und China, auf Platz 5 folgte Großbritannien. Und dennoch konnten sich die beiden deutschen Landschaftsgärtner gemeinsam über eine Medaille freuen: Für ihre herausragende Leistung sie mit der „Medallion for Excellence“ belohnt, eine Auszeichnung der Jury für herausragende Leistung im Skill 37 „Landscape Gardening“ auf den 44. WorldSkills.