Sichtschutz aus Haselnuss, Glas und Edelstahl

AUGSBURG, 10.04.12 - Flechtzäune aus Haselnussholz kommen nicht nur im naturnahen Garten gut zur Geltung. Die rustikale Zäune lassen sich auch mit modernen Materialien wie Edelstahl und Glas kombinieren, wie die Weidenprofi GmbH aus Augsburg beweist.

Sichtschutzkombination aus Haselnuss, Edelstahl und Glas von Weidenprofi
Catalpa bignonides ‚Nana‘ sollte sonnig und sowohl vor Frost als auch vor zu starken Wind geschützt stehen. Der Kugel-Trompetenbaum gilt als ein Kandidat unter den klimatoleranten Baumarten, die von der LWG Veitshöchheim einem Langzeittest unterzogen werden. | Foto: LWG

Ein Materialmix, der Spannung erzeugt: Gerade der scheinbare Gegensatz zwischen naturbelassenem Holz und dem geradlinigen, kühlen Werkstoff sorgt für den besonderen Reiz. Auch können die Flechtzäune so die Brücke zu einer natürlichen Bepflanzung schlagen.
Die Firma Weidenprofi bietet ein breites Spektrum an Wind- und Sichtschutzzäunen aus handgeflochtenem Haselnussholz an. Im Programm sind viele verschiedene Modelle – mit und ohne Rahmen – in unterschiedlichen Größen, die eine vielseitige Gestaltung von Garten und Terrasse erlauben. Die Flechtzäune werden auch hohen ökologischen Ansprüchen gerecht: Das Rohmaterial wird in Europa geerntet und hier von Hand verarbeitet. Haselnusszäune weisen eine hervorragende Ökobilanz auf und sind auch ohne künstliche Zusätze und chemische Behandlung sehr lange haltbar.

bi