Schleswig-Holstein: Wertgrenzen werden verlängert

KIEL, 24.11.2018 - Das Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein hat kürzlich darüber informiert, dass die derzeitig gültigen Wertgrenzenregelungen des Landes bis 1.10.2018 weiter fortbestehen.

Im Rahmen seines Referats zum 9. Vergaberechtstag Schleswig-Holstein" am 9.11.2017 hat York Burow vom Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein bekannt gegeben, dass die derzeitig gültigen Wertgrenzenregelungen des Landes aus § 9 der Schleswig-Holsteinischen Vergabeverordnung (SHVgVO) unverändert verlängert werden.
Die Verlängerung gilt allerdings nur bis zum 01.Oktober 2018, da dann die SHVgVO außer Kraft tritt.
Die Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt ist vorgesehen.

Aktuelle Wertgrenzen in Schleswig-Holstein

  • VOL/A:
    - Freihändige Vergabe: bis 100.000 Euro
    - Beschränkte Ausschreibung: bis 100.000 Euro 
  • VOB/A:
    - Freihändige Vergabe: bis 100.000 Euro
    - Beschränkte Ausschreibung: bis 1.000.000 Euro.
    (ab Erreichen eines Gesamt-Auftragswertes von 1.000.000 € ist eine beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb für jedes Fachlos unterhalb eines Einzelauftragswert von 50.000 Euro zulässig)

(Quelle: ABST Schleswig-Holstein e.V.) | B_I MEDIEN

Kostenfreier eMail-Kurs: Einstieg ins Vergaberecht



✔ Öffentliche Ausschreibungen
✔ Verfahrensarten National
✔ EU-Ausschreibungen
✔ Eignung nachweisen
✔ Angebote abgeben