Kräftiges Umsatzplus für Caterpillar

KIEL, 26.01.2018 – Caterpillar hat 2017 mit starken Umsatzzahlen abgeschlossen. Das Unternehmen erzielte umgerechnet 36,6 Milliarden Euro Umsatz, 18 Prozent mehr als 2016. Der Aufwärtstrend des vergangenen Jahres hatte sich im vierten Quartal nochmals verstärkt.

Cat 320 Kettenbagger
Das Geschäft mit Baumaschinen lief 2017 nicht nur für Caterpillar glänzend. Die Aussichten sind weiter positiv, und mit den neuen Baggern der 300-er-Baureihe hat Cat auf der Produktseite rechtzeitig nachgelegt. | Foto: Caterpillar
„Nach vier herausfordernden Jahren haben sich 2017 viele Schlüsselmärkte verbessert, und unser weltweites Team hat starke Ergebnisse geliefert. Wir haben uns für die Umsetzung unserer neuen Strategie auf die Stärke unseres operativen Geschäfts konzentriert und frühzeitig in Maßnahmen zur Profitabilitätssteigerung investiert“, kommentierte Caterpillar-CEO Jim Umpleby das gute Ergebnis. Die Umsätze von Caterpillar befanden sich - vor allem bedingt durch die Krise im Bergbau - seit Jahren auf Talfahrt. Einst bei 65 Milliarden US-Dollar (2012), rutschten sie auf den vorläufigen Tiefpunkt von unter 40 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 ab.

Das neue Jahr beginnt für Caterpillar mit starken Umsätzen bedingt durch hohe Bestellzahlen und geringe Lagerbestände bei den Händlern. Die wirtschaftlichen Vorzeichen sind fast überall auf der Welt positiv. Das Unternehmen bereitet seine Händler und Zulieferer auf weiteres Wachstum vor und konzentriert sich auf eine flexible und wettbewerbsfähige Kostenstruktur, mit der es schnell auf veränderte ökonomische Rahmenbedingungen reagieren kann.

„Wir beginnen damit, unsere Strategie für profitables Wachstum umzusetzen. 2018 wollen wir weitere Investitionen in unser Produktangebot und unsere Dienstleistungen tätigen, die wichtig für Caterpillars langfristigen Erfolg sind“, sagte Umpleby. Caterpillar wolle seine Ressourcen gezielt dorthin lenken, wo die Renditechancen am größten seien und dabei den Fokus weiter auf ein starkes operatives Geschäft richten. Für den Rest des Jahres rechnen die Amerikaner mit weiterem Wachstum, das sich erst im weiteren Jahresverlauf durch die Saisonalität der Verkäufe in China etwas abschwächen dürfte. Caterpillar erwartet weitere Zuwächse in Europa und Asien und bessere Geschäfte in Nordamerika; die Erholung in Afrika, dem Mittleren Osten und Lateinamerika soll sich fortsetzen.