Gunter Mann (links) und Carsten Henselek
Vonseiten der beiden Präsidenten Dr. Gunter Mann (FBB, links) und Carsten Henselek (DDV) steht einer Fusion der Verbände nichts mehr im Wege. | Fotos: FBB/DDV

Neuer Bundesverband für Dach- und Bauwerksbegrünung in Planung

SAARBRÜCKEN, 06.02.2018 - Im März entscheiden die Mitglieder der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung (FBB) und des Deutschen Dachgärtner Verbandes e. V. (DDV) darüber, ob die beiden Verbände verschmelzen. Grünes Licht für einen neuen Bundesverband darf erwartet werden.

Zu einem Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) wolle man fusionieren, heißt es in einer gemeinsamen Presserklärung. Die Vorstände seien schon seit einigen Wochen in Gesprächen und sich einig, dass eine Fusion und die Bündelung von Kräften Vorteile für alle Beteiligten und für die Bearbeitung der Märkte der Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünung haben. Vonseiten der beiden Vorstände steht einer Fusion nichts mehr im Wege und auf Nachfrage ist auch vonseiten der Mitglieder grünes Licht zu erwarten. Auf den jeweiligen Mitgliederversammlungen am 07. und am 12. März soll über den Stand der Planung informiert, die weitere Vorgehensweise besprochen und beschlossen werden. Mit den positiven Mandaten sollen dann die Gespräche intensiviert und die Zusammenführung der Verbände in den nächsten Monaten erfolgen.

Lesen Sie dazu auch: Verbandsübergreifende Allianz Bauwerksbegrünung