Messebilanz: Weniger Besucher auf der Dach+Holz 2018

MÜNCHEN, 26.02.2018 – Während die Dach+Holz mit 576 Ausstellern einen Rekord aufstellen konnte, sind die Besucherzahlen wieder zurückgegangen. 45.000 Dachdecker, Zimmerer und Bauklempner kamen in diesem Jahr zur Fachmesse nach Köln.

Vorführung auf dem Messestand von Braas

Groß aufgehängt wurde in diesem Jahr das Thema Sicherheit und Unfallprävention, wie hier am Stand von Braas. | Foto: GHM

Auf der Dach+Holz 2016 zählte die Messe Stuttgart noch 49.500 Besucher. Bei der letzten Veranstaltung in Köln 2014 wurden 47.600 Besucher gezählt, während 2012 sich noch 55.800 Besucher auf den Weg nach Stuttgart gemacht hatten. Die Messe findet im Zwei-Jahres-Rhythmus abwechselnd in den beiden Städten statt und wird von der Münchener Gesellschaft für Handwerksmessen mbH organisiert.

Nach wie vor ist die Messe vor allem eine Dachdecker-Veranstaltung: 61 Prozent der Besucher kamen aus dieser Sparte, nur knapp ein Drittel (31 %) der Besucher waren Zimmerer. Architekten und Klempner stellten jeweils nur 3 Prozent.
Die Zufriedenheit der Teilnehmer fiel umso besser aus. 92 Prozent der Besucher und 94 Prozent der Aussteller gaben der Veranstaltung Bestnoten.

Die nächste Dach+Holz findet vom 28. bis 31. Januar 2020 statt – dann wieder in Stuttgart.