Veranstaltungstipp: Handwerkscamp zur Digitalisierung

BERLIN, 08.03.2018 – Die Digitalisierung ist auch in der Baubranche eines der aktuell wichtigsten Themen. Das Handwerkscamp am 17. und 18. März in Berlin bietet mit einem interessanten Konzept die Möglichkeit sich zu dem Thema zu informieren und auszutauschen.

Auf den Austausch mit Gleichgesinnten wird bei dem Handwerkscamp viel Wert gelegt. | Foto: Riethmüller
Auf den Austausch mit Gleichgesinnten wird bei dem Handwerkscamp viel Wert gelegt. | Foto: Riethmüller
Die Auftragssituation am Bau könnte nicht besser sein. Trotzdem steht bei der Baubranche wie bei kaum einer anderen Branche die Zukunftsfähigkeit auf dem Spiel. Die Lösung ist die Digitalisierung. Doch die digitale Transformation setzt viele Betriebsinhaber unter Druck. Dabei kann es so einfach sein: Wer sich mit Gleichgesinnten austauscht, kann nicht nur mehr, sondern auch schneller lernen als andere. Denn das Teilen von persönlichen Erfahrungen bringt am Ende das gesamte Netzwerk weiter. Auf dem Handwerkscamp am 17./18. März im Ausbildungszentrum an der SHK Innung in Berlin bietet sich wieder einmal eine solche Gelegenheit, die sich keine Fachkraft am Bau entgehen lassen sollte. Veranstaltungsformat ist dabei das sogenannte Barcamp. Im Gegensatz zu einer Konferenz werden die Teilnehmer nicht von oben herab mit Infos „berieselt“, sondern bringen ihre eigenen Themen mit und berichten aus der Praxis. Auf Augenhöhe begegnen sich die Handwerker, um ihr Wissen zu teilen und von anderen zu profitieren. Eine Anmeldung ist für Bauausführende kostenlos. Organisiert wird das Handwerkscamp (www.handwerkscamp.de) von der Redaktion meistertipp.de unter der Schirmherrschaft der SHK Innung Berlin. bi