Microtrenching in Wohngebieten: Glasfaserkabel schnell und kostengünstig verlegt

RANSTADT, 09.03.2018 – Ditch Witch hat mit dem MT9 ein neues Microtrenching-Anbaugerät vorgestellt. In Verbindung mit kleinen Ditch Witch-Multifunktionsgeräten bietet das kompakte, wendige System eine kosteneffiziente Lösung für die schnelle Verlegung von Glasfaserkabeln auch in beengten Baustellenbereichen.

Das MT9 als Anbauteil für einen SK850 in Verbindung mit einem FX65 Vakuum-Saugfass
Das neue MT9 Microtrenching-Anbaugerät von Ditch Witch eignet sich für die schnelle und kostengünstige Verlegung von Glasfaserkabeln bei engen, begrenzten, städtischen Baustellen oder Straßenkreuzungen. Dabei sind Gräben mit bis zu 22,86 cm Tiefe und 0,95 cm bis 3,81 cm Breite möglich.
„Üblichen Glasfaser-Installationsmethoden mangelt es an Geschwindigkeit und Effizienz, um für den Auftragnehmer in vielen Wohnbereichen kostensparend zu sein“, sagt Steve Sebald, Ditch Witch-Produktmanager für schwere Arbeitstraktoren. „Unser neues MT9 verringert den zum Arbeiten benötigten Raum, um in begrenzten, engen und städtischen Baustellen ohne Hindernisse arbeiten zu können.“ Dabei sind mit dem MT9 saubere, flache Gräben mit bis zu 22,86 cm Tiefe und 0,95 cm bis 3,81 cm Breite möglich. Eine patentierte Trennscheibe gewährleistet eine unbegrenzt variable Tiefenkontrolle, während die Maschine im Einsatz ist. Zusätzlich wird der Microtrencher zusammen mit dem FX65 Vakuum-Saugfass eingesetzt, um darüber hinaus durch effektives Entfernen des Erdaushubes in einem Schritt einen sauberen Graben zu erhalten.
Das MT9 als Anbauteil für einen SK850 in Verbindung mit einem FX65 Vakuum-Saugfass
Das MT9 als Anbauteil für einen SK850 in Verbindung mit einem FX65 Vakuum-Saugfass | Fotos: Ditch Witch

Praktische Handhabung, robuste Klinge

Die Möglichkeit, dass der Bediener den Microtrencher schieben oder ziehen kann, wurde speziell für Straßenkreuzungen entwickelt. Für einen sauberen Schnitt bleibt die Säge hierbei im Boden. Die Bediener sind dadurch in der Lage, das Projekt schneller zu beenden, ohne dabei den Microtrencher während des Vorganges neu ausrichten zu müssen.
Das MT9 arbeitet mit dem Ditch Witch-exklusiven PDC-Fiberblade, welches Diamant-eingeschlossenes Hartmetall enthält. Die haltbare, wartungsfreie Bauart der Fiberglasklinge hält länger als Standardklingen und steigert somit die Leistung auf der Baustelle.
In Verbindung mit dem bewährten FX65, MT12, MT16, Fiberblade und dem 1CM-Betonmischer reiht sich das MT9 in die wachsende Familie der Microtrenching-Lösungen von Ditch Witch ein. Das MT9 wird in einem weltweiten Netzwerk von über 175 erfahrenen Händlerstandorten vertrieben und unterstützt.
Mehr Infos unter www.ditchwitch.com/trenchers/micro/mt9