Grünbeläge umweltfreundlich entfernen

AERZEN, 03.04.2018 – Witterungseinflüsse hinterlassen Spuren, z.B. auch auf Einfassungen. Für deren nachhaltigen Werterhalt ist es wichtig, bei der Reinigung den natürlichen Schutz des Steins nicht zu zerstören.

RapidGo von Progema ist ein Grünbelagsentferner auf natürlicher Basis
Der Wirkstoff Nonansäure im Grünbelagsentferner RapidGo durchdringt die Zellstrukturen von Pilzen und Flechten, der Belag trocknet ein und färbt sich braun. | Foto: Progema
Bewährt haben sich Mittel mit natürlichem Wirkstoff. Dazu zählt die Nonansäure, die in der Natur etwa in natürlichen Ölen und in den Pflanzen der Storchenschnabelgewächse (Geraniaceae) vorkommt. Sie durchdringt die Zellstruktur der Grünbeläge, wodurch die Zellinhaltsstoffe rasch abgegeben werden und der Belag innerhalb kurzer Zeit eintrocknet und sich braun färbt. Ein Effekt, der mit dem biologisch abbaubaren Reinigungsmittel RapidGo von Progema erzielt wird. Vorsicht ist allerdings bei Schriften aus Metall geboten, die durch das Mittel unter Umständen korrodieren können. Bei Materialien wie Marmor sollte an verdeckter Stelle die Verträglichkeit geprüft werden. Die Handhabung ist ab Temperaturen von +10 °C und bei Trockenheit schnell und unkompliziert: RapidGo wird mit Wasser vermischt, umgerührt und dann gespritzt. Der Grünbelagsentferner wirkt auch gegen Algen-und Flechtenbewuchs auf Holz, Glas, Kunststoff, Metall, Dachziegeln oder Reetdächern. bi