Innovationskraft baut auf Tradition

STOCKSTADT, 04.04.2018 - Der Baumaschinenhändler und Systempartner Kiesel baut derzeit in Stockstadt in Nachbarschaft zum seit 2012 bestehenden Logistikzentrum ein Forum für Innovation und Technologie sowie ein zentrales Auslieferungszentrum.

Blick von der Empore: links der Bereich, wo später auch Indoor-Baggern möglich ist. | Fotos: Kiesel
Blick von der Empore: links der Bereich, wo später auch Indoor-Baggern möglich ist. | Fotos: Kiesel
Bei der Zeremonie der Grundsteinlegung am 7. März wurden die großzügigen Dimensionen des Gebäudes deutlich.Am Rundgang über die Baustelle des Forums nahmen neben der Kiesel-Geschäftsführung und Vertretern der Bauleitung auch der Bürgermeister von Groß-Gerau, Thomas Raschel, die erste Beigeordnete Ursula Kraft sowie zahlreiche Mitarbeiter des Standortes teil. Geschäftsführer Toni Kiesel dankte allen Beteiligten für  ihren bisherigen Einsatz und sagte: "Jetzt freuen wir uns auf die Eröffnung und unser 60-jähriges Jubiläum im Herbst und arbeiten mit Hochdruck darauf hin.“
Altes und Neues, Erinnerungen an die Vergangenheit und Wünsche an die Zukunft befinden sich im Grundstein.
Altes und Neues, Erinnerungen an die Vergangenheit und Wünsche an die Zukunft befinden sich im Grundstein.

Kiesel Welt als Begegnungsstätte

Die Projektleiter der Kiesel Welt, Kathrin Kiesel und Björn Hickmann, füllten den Grundstein mit Gegenständen, die symbolisieren, dass bei Kiesel die Tradition des bodenständigen Familienunternehmens mit der Innovationskraft einer modernen Unternehmensgruppe verbunden werden: Bilder aus der Anfangszeit der Firma sowie ein Fuchs-Modell aus der Gründerzeit wurden hier genauso eingelegt wie Baupläne, Plakate mit Unterschriften aller Mitarbeiter, ein Buch mit der Kiesel-Strategie für das aktuelle Jahr und auch niedergeschriebene Wünsche an die Zukunft. Dieser Grundstein befindet sich im Eingangsbereich des Forums und wird mit einer Platte verschlossen, deren Inschrift später unter einer beleuchteten Glasplatte sichtbar sein wird. In einigen Jahren soll die sogenannte "Kiesel Welt" eine stark frequentierte Begegnungsstätte der Branche mit gerne besuchter Ausstellung und wechselnden Konzepten, ein gut ausgebuchtes Schulungs- und Veranstaltungszentrum und natürlich auch die Ideenschmiede für die Technik der Zukunft sein. Dafür investiert die Kiesel Gruppe mehr als 15 Millionen Euro, die größte Einzelinvestition der Firmengeschichte. Die Eröffnung soll Ende Oktober stattfinden. bi