buildingSmart: Anwendertag zur Digitalisierung der Bauwirtschaft

BERLIN, 29.03.2018 – Wie gelingt die anwendergerechte Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft? Auf diese Frage bietet der 16. buildingSmart-Anwendertag am 18. April in Nürnberg vielfältige Antworten. Erwartet werden rund 500 Teilnehmer aus ganz Deutschland.

Meistersingerhalle in Nürnberg
Die Nürnberger Meistersingerhalle ist Tagungsort für buildingSmart am 18. April. | Foto: Christian Höhn/Stadt Nürnberg
Aus der Bau- und Immobilienwirtschaft werden Unternehmer, Architekten und Ingenieure sowie Experten aus Wissenschaft und Praxis erfolgreiche Anwendungen digitaler Methoden und Werkzeuge vorstellen. Die Eröffnungsrede wird Christoph Gröner halten, er ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe AG, die zu den führenden Projektentwicklern in Deutschland zählt und digitale Techniken unter anderem dafür einsetzt, hochwertigen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Seit über 22 Jahren ist buildingSmart Deutschland das Kompetenznetzwerk für die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft. Die rund 330 Mitgliedsunternehmen eint das Interesse, die Digitalisierung erfolgreich mitzugestalten. So wirkt buildingSmart aktiv daran mit, verlässliche und anwendergerechte Rahmenbedingungen zu entwickeln.

Der 16. buildingSmart-Anwendertag findet in der Meistersingerhalle in Nürnberg statt. Details zum Programm und den Inhalten der einzelnen Vorträge finden Sie unter www.buildingsmart.de.