Kranmontage bei der Deutschen Bank: So klappt die Dachsanierung

WILHELMSHAVEN, 03.04.2018 – Damit die Dachsanierung eines Bankgebäudes in Eschborn vorangehen kann, musste auf dessen Dach ein 24-Tonnen-Kran installiert werden. Hinaufgehoben in 94 Meter Höhe wurde er von einem Grove GMK6400. Kein anderer 6-achsiger Kran hätte diesen Job erledigen können.

Grove GMK6400 in Eschborn
Auf das Dach des Bankgebäudes in Eschborn mussten bis zu 7 Tonnen schwere Kranteile gehoben werden. | Fotos: Grove/Manitowoc
Die BKL Baukran Logistik zählt mit über 460 Bau- und Autokranen zu den größten Full-Service-Anbietern für Kranlösungen in Europa. Der Frankfurter Standort erhielt den Auftrag für das ambitionierte Projekt, da er neben seiner Autokranexpertise auch über viel Erfahrung in der Montage von Baukranen verfügt. Edwin Weidner, Leiter der Autokranabteilung bei BKL in Frankfurt, steuerte das gesamte Projekt, das von einem siebenköpfigen Team umgesetzt wurde. „Montagen in dieser Höhe sind eine Herausforderung, besonders bei winterlichen Wetterbedingungen“, sagt Weidner. „Aber wir arbeiten aufgrund der lokalen Architektur häufig in solchen Höhen und bei beengten Platzverhältnissen und konnten unserem Kunden eine ausgeklügelte Autokranlösung bieten."
Grove-Mobilkran am Hochhaus der Deutschen Bank in Eschborn
Erreicht über 130 Meter Höhe: Der GMK6400 ergänzt seit
August 2017 die BKL-Flotte in Frankfurt und ist seitdem fast
ununterbrochen im Einsatz.

Enger Zeitplan

Bei diesem Projekt hatte waren nur 48 Stunden Zeit, um den Derrickkran zu montieren. Innerhalb des Zeitfensters musste auch der Autokran auf- und abgebaut sein, da die Parksituation rund um das Gebäude keine anderen Möglichkeiten zuließ. „Wir haben uns daher für den kompakten 6-Achser GMK6400 von Grove entschieden, da dieser mit seiner Vollausrüstung schnell auf- und wieder abgebaut werden kann“, so Weidner. „Dazu zählen das selbstrüstende Mega-Wing-Lift-Abspannsystem, die 79 Meter lange Wippspitze aus einzelnen Gitterelementen, sowie 115 Tonnen Ballastgewichten. Außerdem verfügt der GMK6400 über einen geringen Schwenkradius und lässt sich einfach bedienen.”
Der GMK6400 hob zunächst die Stahlunterkonstruktion und dann die einzelnen Kranelemente auf das Dach, wo der Derrickkran anschließend montiert wurde. Dabei musste der GMK6400 eine Höhe von 131 Metern und eine Ausladung von 43 Metern erreichen, um die bis zu 7 Tonnen schweren Teile an ihren Bestimmungsort zu heben.

Stärkster Mobilkran mit sechs Achsen

Der GMK6400 ist mit einer Hubleistung von 400 Tonnen der weltweit stärkste 6-Achsen-Mobilkran und verfügt über das selbstrüstende, tragfähigkeitssteigernde Abspannsystem Mega-Wing-Lift. Der Hauptausleger ist 60 m lang. In Kombination mit der Wippspitze kann er Lasten heben, die derzeit von keinem anderen sechs- oder gar siebenachsigen Kran erreicht werden. Außerdem wird sowohl der Unterwagen als auch der Kranaufbau von nur einem leistungsstarken Motor angetrieben. Das reduziert das Gesamtgewicht des Krans und seinen Kraftstoffverbrauch.