Sprachgeführte Bedienung: „Alexa, mach das Fenster auf!“

BIELEFELD, 06.04.2018  - Mit der Vernetzung zum Cloudservice „Alexa“ ermöglicht Schüco Building Skin Control künftig eine sprachgeführte Bedienung mechatronischer Fensterelemente. Bis zu 30 Fenster lassen sich damit vernetzen und bei Bedarf auch dann steuern, wenn niemand im Gebäude ist.

Schüco-Elemente Tiptronic Simply Smart
Schüco TipTronic SimplySmart: systemgeprüfte leise Fensterantriebseinheit mit Anbindungsmöglichkeit an Gebäudeleitsysteme. | Fotos: Schüco

Frischluft im Büro gewünscht? Schüco TipTronic SimplySmart-Fensterelemente lassen sich in so einem Fall einfach und komfortabel per Sprachführung über den cloud-basierten Sprachassistenten „Alexa“ bedienen. Dafür besteht eine Vernetzung mit der Schüco-Cloud und Schüco Building Skin Control. Die Installation erfolgt in der Alexa-App von Amazon. Individuelle Sprachbefehle der Fenstersteuerung können über die Schüco-Cloud angesteuert werden. Die Anbindung ist für Ende 2018 geplant.

Building Skin Control Systemplattform
Die Systemplattform Building Skin Control vernetzt die Schüco-Elemente der Gebäudehülle miteinander.

Die Bedienung der mechatronischen Schüco-Fensterelemente ist auch per Fernzugriff über die Schüco-App „Building Skin Control“ möglich. Nutzerdefinierte Vorgaben können so individuell konfiguriert werden: Automatisches Fensterschließen bei Regen, zeitgesteuertes Fensterlüften oder die Schließung von Öffnungselementen bei Abwesenheit zum Beispiel. Das Sensor-Portfolio umfasst Wind- und Regenmelder, Temperatursensoren für den Innen- und Außenbereich, Präsenzmelder sowie Raumluftgüte-Sensorik VOC (Volatile Organic Compounds).
Die Systemplattform Building Skin Control kann an die Gebäudeleittechnik angeschlossen werden. So kann der Schüco-Partner standortunabhängig – und damit zeit- und kostensparend – mit der Schüco Engineering Tool Automation-Software (ETA-Software) Elemente konfigurieren, steuern und verwalteten.