Insektenhotels als Hingucker

FRIEDBERG, 06.05.13 - Wildbienen und andere Hautflügler sind durch die Verstädterung vom Aussterben gefährdet. Dabei haben sie einen hohen wirtschaftlichen Wert und sind unentbehrlich für die Bestäubung vieler Nutz- und Wildpflanzen. Die junge Firma Luxusinsektenhotels aus Friedberg in Hessen bietet den nützlichen Insekten Unterschlupf und Nisthilfe an.

White Palace - Insektenhotel aus Holz
Weißes Haus für Bienen: das Insektenhotel Modell „White Palace“. | Foto: Luxusinsektenhotels
Wildbiene beim Bestäuben

Viele Insekten haben eine essentiell wichtige Funktion
als Bestäuber von Pflanzen. | Foto: lava777/Fotolia

Über die Hälfte der Wildbienenarten Deutschlands sind gefährdet und stehen auf der "Roten Liste" der wirbellosen Tiere. Mit einem Insektenhotel können Gartenbesitzer zum Erhalt der Vielfalt der bestäubenden Insekten beitragen. Neben dem biologisch-funktionalen Aspekt als Nist- und Überwinterungshilfe für nützliche und bedrohte Insekten wird dabei besonders auch die gestalterische Seite betont. So haben die Hotels detailreiche Verzierungen wie Dachfenster, Balkone und Terrassen, es gibt sogar einen Insektenhotel-Palast. Zudem wird jedes Modell als Bausatzversion angeboten. Besonders bemerkenswert: Die  Luxusinsektenhotels werden im Erthal Sozialwerk in Aschaffenburg gefertigt, einer Arbeitsstätte für Menschen mit psychischer Erkrankung oder Behinderung.

Das Insektenhotel wird an einem sonnigen, wind- und regengeschützten Platz aufgestellt, mindestens 50 cm vom Boden erhöht und mit der offenen Seite nach Süden vollsonnig ausgerichtet. Das ausschließlich aus Naturmaterialien hergestellte Insektenhaus kann auch auf einem Balkon oder einer Terrasse aufgestellt werden. Wie der Hersteller betont, sind Insekten, was oft viel zu wenig bekannt ist, in der Regel sehr friedliebend und ungefährlich gegenüber Menschen und Haustieren. Wildbienen sind für den Menschen sogar sehr nützlich, weil sie sich in erster Linie von Schadinsekten ernähren. eb