Premiere auf der Intermat: Liebherr komplettiert Stereolader-Baureihe

PARIS, 07.05.2018 – Auf der Intermat 2018 hatten die Liebherr-Stereolader L 507 und L 509 ihre Weltpremiere. Sie bilden zusammen mit den Modellen L 514 und L 518 die Stereolader-Baureihe mit Einsatzgewichten von 5,5 bis 9,2 Tonnen.

Liebherr Stereolader L509
Mit ihrem einzigartigen Lenksystem sind die Stereolader L 507 und L 509 wahre Allrounder: Sie sind beliebt im Garten- und Landschaftsbau arbeiten aber auch im Tiefbau. | Foto: Liebherr


Die Stereolenkung als Kombination aus Knicklenkung und gelenkter Hinterachse bietet einen deutlich geringeren Wendekreis als bei anderen knickgelenkten Radladern. Dabei fördert der Knickwinkel von maximal 30 Grad die Standsicherheit der Maschinen. Die neuen Modelle L 507 und L 509 mit Einsatzgewichten von 5.550 und 6.390 kg und Schaufelinhalten von 0,9 bzw. 1,2 Kubikmetern sind mit der Fahrerkabine der größeren Modelle ausgestattet und werden auf Wunsch als „Speeder“ mit 38 km/h Spitzengeschwindigkeit geliefert. Dank effizienter Abgasnachbehandlung mit Diesel-Oxidationskatalysator (DOC) und Dieselpartikelfilter (DPF) erfüllen die 50 und 54 kW starken Radlader die Vorschriften der in dieser Maschinenklasse letztgültigen Abgasstufe IIIB/ Tier 4f.

Freie Sicht am Schnellwechsler

Für den Betrieb mit einer Ladegabel hat Liebherr die Parallelführung der Z-Kinematik weiterentwickelt. Der neu konzipierte, schlanke hydraulische Schnellwechsler erlaubt eine freie Sicht auf die Ausrüstung. Das auf Wunsch erhältliche High-Lift-Hubgerüst beim L 509 bietet mehr Reichweite und vergrößert die überschüttbare Höhe um rund einen halben Meter. L 507 und L 509 sind seit dem zweiten Quartal 2018 bestellbar und werden ab der zweiten Jahreshälfte 2018 ausgeliefert.