Nach über 20 Jahren Erfolg mit Brawoliner: Bachmann übergibt an Kaltenhäuser

KAISERSLAUTERN, 29.05.2018 – Alfred Bachmann geht nach 20 Jahren Leitung in den Ruhestand und wird zum 1. Juli 2018 die Gesamtleitung von Brawoliner an Gunter Kaltenhäuser übertragen, der den Wachstumskurs fortsetzen möchte.

Gunter Kaltenhäuser übernimmt die Brawoliner-Gesamtleitung von Alfred Bachmann. | Fotos: Brawoliner
Gunter Kaltenhäuser übernimmt die
Brawoliner-Gesamtleitung 
| Fotos: Brawoliner
Alfred Bachmann stand dem Brawoliner-Team von Anfang an, also seit Mitte der 90er Jahre, vor. Ihm ist es zu verdanken, dass aus einem Nebenprodukt ein bedeutendes Geschäft mit Kanalsanierungssystemen entstanden ist. Weltweit wurden von damals bis heute in über 30 Ländern ca. 6.000 km Brawoliner eingebaut. Heute beinhaltet das Geschäft des Systemanbieters drei wesentliche Säulen: Brawoliner – ein sehr flexibler Schlauchliner für Leitungen DN 50 bis DN 300/400 –, Brawo Tech – Spezial-Equipment und Fahrzeugbau – und Spray-Liner – ein innovatives Sprühverfahren für die Leitungssanierung DN 34 bis DN 150. Die drei Marken werden abgerundet durch den Bereich Brawo Services, bei dem Kunden in den Trainingscentern Kaiserslautern und Bergisch Gladbach ausgebildet und beraten sowie bei der Marktentwicklung auch vor Ort auf der Baustelle begleitet werden.
Alfred Bachmann gibt die Gesamtleitung von Brawoliner ab.
Alfred Bachmann gibt die Gesamtleitung
von Brawoliner ab.
Gunter Kaltenhäuser übernimmt nun die Gesamtleitung des Geschäfts. Im Leadership-Team verantwortete er ein Jahr lang den Bereich Sales & Marketing bei Brawoliner. Nach seinem Abschluss als Diplom-Ingenieur war Kaltenhäuser zuvor in verschiedenen Führungspositionen in international agierenden Industrieunternehmen tätig. Er verfügt über eine langjährige Vertriebs- und Marketingexpertise insbesondere im Bereich der professionellen Instandsetzung und Sanierung leitungsgebundener Infrastruktur. bi