WM 2018: Neues Entwässerungssystem für Moskauer Fußballtempel

RASTATT, 31.05.2018 – Rund um den Globus fiebern die Menschen der Fußballweltmeisterschaft in Russland entgegen. Für Hauraton war bereits vor vier Jahren Anpfiff: Der badische Entwässerungstechnologe hat im Rahmen der umfänglichen Modernisierung des Moskauer Luschniki-Stadions die Entwässerungssysteme in Top-Form gebracht.

Im großen Moskauer Luschniki-Stadion wurden die Entwässerungssysteme mit Medienrinnen von Hauraton in Top-Form gebracht.
Im großen Moskauer Luschniki-Stadion wurden die Entwässerungssysteme mit Medienrinnen von Hauraton in Top-Form gebracht.
Das Moskauer Luschniki-Stadion ist mit rund 81.000 Sitzplätzen eine der größten Arenen Europas. Am 14. Juni 2018 findet hier das Eröffnungsspiel statt, am 17. Juni spielt die deutsche Auswahl hier gegen Mexiko ihr erstes Spiel. Mit der Modernisierung des Bauwerks gingen hohe Erwartungen einher. Die Auflagen durch die historische Bausubstanz überwand Architekt Murat Achmadijew mit einem sehr klaren und großzügigen Konzept, das viel Licht durch Glas und Räume lässt. Auch auf das neue Wassermanagement und Entwässerungssystem ist er stolz: „Selbst wenn ein tropischer Regen käme, würden Sie keine Pfütze auf dem Platz sehen. Das verspreche ich“.
Durch das neue Medienrinnensortiment von Hauraton können Kabel und Leitungen flexibel, schnell und kostengünstig verlegt werden. | Fotos: Hauraton

Medienrinnen für unterschiedlichste Anforderungen

Der gesamte Wiederaufbau des Entwässerungssystems wurde durch das Unternehmen Hauraton eng begleitet, angefangen mit den Zeichnungen und Spezifikationen über die Auswahl der passenden Sportfix-Produktpalette mit Kanälen, Sandfangrinnen, Softrandsteinen, Wassergraben und Wassersprungkits bis hin zur Lieferung sowie fach- und zeitgerechten Installation in verschiedenen Zonen des riesigen Sportkomplexes. Unter strikter Einhaltung sämtlicher Richtlinien und Qualitätsansprüche kamen u.a. rund 400 m Sportfix-Rinnen, 450 m Recyfix Pro 100 und 415 m Faserfix Super zum Einsatz. Durch das Medienrinnensortiment können Kabel und Leitungen besonders schnell und flexibel verlegt werden. Planer setzen damit sichere Systeme ein, die sich im Handumdrehen an neue Situationen anpassen lassen. Verwendet werden nicht-brennbare Rinnen aus faserbewehrtem Beton.

Die WM kann kommen

„Bereits ab 2011 waren wir mit unseren Partnern vor Ort und mit dem Projektteam in der Vorarbeit und der Dokumentation“, blickt Matthias Unser, bei Hauraton unter anderem für den Vertrieb in Russland verantwortlich, zurück. „Alle Produkte waren Ende 2016 planmäßig angekommen und auch die Ausführungen liefen exzellent. Ende 2017 war Projektabschluss – und der Bauherr mit dem Resultat mehr als zufrieden.“