Volvo FMX

Verlieren die Hinterräder die Haftung, aktiviert eine Klauenkupplung blitzschnell den Vorderradantrieb, die Gefahr des Steckenbleibens ist gebannt. | Foto: Volvo

Spritsparend: Allrad schaltet sich bei Bedarf automatisch zu

ISMANING, 15.07.2015 – Volvo Trucks bietet als erster Lkw-Hersteller einen Allradantrieb an, der sich automatisch zuschaltet. Reicht die Traktion der Hinterachsen nicht, aktiviert sich der Vorderachsantrieb selbsttätig.

Von Wolfgang Tschakert

„Um ein Steckenbleiben zu verhindern, aktivieren viele Fahrer frühzeitig den Vorderradantrieb oder die Differenzialsperren“, reklamiert Jonas Odermalm, Leiter Baufahrzeuge bei Volvo. Und erklärt, dass die neue technische Lösung von Volvo hier Kraftstoff und Verschleiß spart. Denn der neue automatische Allradantrieb von Volvo aktiviert während der Fahrt den Vorderachsantrieb, und zwar nur für kurze Zeit. „Eben nur dann, wenn er wirklich gebraucht wird,“ sagt Odermalm.
Der automatische Allradantrieb gehört jetzt zur Serienausstattung, wenn der Kunde einen FMX-Lkw mit angetriebener Vorderachse bestellt. Eine Software, die mit den Radgeschwindigkeitssensoren verbunden ist, identifiziert den Schlupf an der oder den angetriebenen Hinterachsen. Nimmt der zu, wird automatisch der Vorderradantrieb zugeschaltet, ohne dass der Lkw an Leistung oder Vortrieb verliert. In nur einer halben Sekunde aktiviert eine Klauenkupplung den Vorderradantrieb. Diese Kupplung ist leichter und hat weniger bewegliche Teile als eine herkömmliche Lösung mit permanentem Allradantrieb. Im Falle eines besonders tiefen Untergrunds oder schwieriger Topografie lassen sich die Differenziale von Hand sperren.

Besseres Handling, weniger Kraftstoff

Die angetriebene Vorderachse verhindert in schwerem Gelände das Steckenbleiben, doch die Funktion wird meist nur auf einem kleinen Teil der Gesamtstrecke benötigt. Der Kraftstoffverbrauch, der Verschleiß der Antriebskomponenten und der Reifen wird reduziert, erklärt man bei Volvo Trucks, wenn der automatische Allradantrieb nur dort zuschaltet, wo er gebraucht wird. Dem Fahrer wird die Entscheidung abgenommen, stets ist die optimale Antriebskombination aktiviert.
Der automatische Allradantrieb gehört bei FMX-Fahrzeugen in den Konfigurationen 4x4, 6x6 und 8x6 zur Serienausstattung. Er wird in Kombination mit dem kompletten Motorenprogramm angeboten. bi