Umfirmierung: AKA Klinker wird zu Vandersanden Deutschland

PEINE, 07.06.2018 – Der belgische Klinkerproduzent Vandersanden hat im letzten Jahr die AKA Klinker GmbH übernommen. Der Hersteller aus Peine heißt künftig Vandersanden Deutschland. Unter dem neuen Namen deckt er das Segment Pflasterklinker ab, das Vandersanden vom Produktbereich Fassadenklinker trennen will.

Vandersanden Firmensitz
Die AKA Klinker GmbH firmiert um zur Vandersanden Deutschland GmbH. | Foto: Vandersanden Deutschland
Durch die der Trennung beiden Produktbereiche Pflaster- und Fassadenklinker sollen die Segmente sich besser spezialisieren können, teilte das Unternehmen mit. Auch nach der Umfirmierung bleibt Henk van de Graaf in der Vertriebsspitze für den Bereich Wand (Fassade, Vormauer, Riemchen) verantwortlich. Helge Behrens verantwortet als Geschäftsführer der neu gegründeten Vandersanden Deutschland Gmbh den Bereich Boden (Pflaster).

Vandersanden, ein Familienunternehmen aus Belgien mit 90jähriger Tradition, stellt Ziegelsteine, Backsteinstreifen, Pflasterklinker und isolierende Fassadensysteme her. Mit neun Fertigungsstandorten in Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und England ist Vandersanden nach eigener Aussage das größte europäische Familienunternehmen im Bereich Ziegelherstellung. Gut 550 Millionen Backsteine produziert der Ziegelhersteller pro Jahr mit insgesamt 650 Mitarbeitern.



Lesen Sie auch:
Besonderes Projekt mit Fassadenklinker:
- Textilverband Nordwest, Münster: Klinkerfassade im Faltenwurf

Besondere Projekte mit Pflasterklinker:
- Laboe:
Pflasterklinker wertet Hafen und Promenade auf

- Fischereihof Hemmelsdorf: Freiraumgestaltung für das Haus am See
-
Hedehusene: Bahnhofsvorplatz neu belebt