KOINNO-Studie zur innovativen öffentlichen Beschaffung

MÜNCHEN, 15.06.2018 - Im Auftrag des Kompetenzzentrums innovative Beschaffung (KOINNO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) befragt die Universität der Bundeswehr München (UniBW) derzeit Vergabe-/Beschaffungsstellen zum aktuellen Stand der innovativen öffentlichen Beschaffung.

Das Forschungszentrum für Recht und Management öffentlicher Beschaffung (FoRMöB) der Universität der Bundeswehr München (UniBW) führt im Auftrag des Kompetenzzentrums innovative Beschaffung (KOINNO) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine wissenschaftliche Studie zur "Erfassung des aktuellen Standes der innovativen öffentlichen Beschaffung in Deutschland 2018“ durch.

Teilnahme bis 29. Juni 2018 möglich

Neben einer umfassenden statistischen Auswertung der aktuellen Entwicklungen und Meinungen öffentlicher Einkäufer zu diesem Thema soll mittels eines Indikators auch der Reifegrad der innovativen öffentlichen Beschaffung in Deutschland erfasst werden. Ziel ist dabei die Ableitung unabhängiger und verallgemeinerungsfähiger Aussagen und Handlungsempfehlungen, um die innovative öffentliche Beschaffung in Deutschland gezielt vorantreiben zu können.

Die Teilnahme an der Umfrage ist bis zum 29. Juni 2018 ist möglich.

Die Ergebnisse der KOINNO-Studie 2018 sollen zeitnah auf der KOINNO-Website veröffentlicht werden. Alternativ können Sie sich auf der Schluss-Seite der Umfrage für den KOINNO-Newsletter registrieren, um bei Veröffentlichung der Ergebnisse schnellstmöglich informiert zu werden.

An der Umfrage teilnehmen

(Quelle: Bundesministerium Wirtschaft und Energie / KOINNO)  | B_I MEDIEN

Sie sind Auftraggeber und suchen eine eVergabe-Lösung?

Dann sollten wir uns kennenlernen. Mit der B_I eVergabe können Sie Aufträge einfach elektronisch vergeben – im Web-Browser und ohne Installation.