Neue AR-App: Rinnen von innen entdecken

RASTATT, 09.07.2018 – Hauraton hat auf der IFAT 2018 eine Augmented Reality-App vorgestellt, mit der man faszinierende Einblicke in das komplexe Innenleben seiner Rinnen in 3D erhält. Wirklichkeitsgetreu lassen sich auf Smartphones und Tablets jetzt auch diejenigen Teile und Bereiche erforschen, die bisher auf Gesamtabbildungen kaum oder gar nicht wahrnehmbar waren.

Mit der neuen AR-App von Hauraton lassen sich auf Smartphone und Tablet dreidimensional und wirklichkeitsgetreu Rinnen von innen erforschen. | Abbildung: Hauraton
Mit der neuen AR-App von Hauraton lassen sich auf Smartphone und Tablet dreidimensional und wirklichkeitsgetreu Rinnen von innen erforschen. | Abbildung: Hauraton

„Damit machen wir unsere Lösungen für Kunden viel stärker erlebbar als zuvor“, sagt Markus Obreiter, Marketingleiter bei Hauraton. Mit ihren 3D-Effekten hat die App einen hohen Nutzen für Ingenieure und Projektplaner. Bei der „Explosion“ einer Rinne in ihre Einzelteile etwa werden Zusammensetzung und technische Details sichtbar. „Jetzt ist es möglich, auch schwere Produkte ins eigene Büro ‚mitzunehmen’ und im Detail zu sichten“, erklärt Obereiter.

Gratis downloadbar

Die innovative AR-App ist nach Ansicht von Hauraton ein wichtiger Schritt in die Welt der neuen Technologien und schafft weitere Perspektiven für zukünftige Entwicklungen. Kreiert und produziert wurde sie gemeinsam mit dem Partner Mastersolution. Die App ist für iOS im Apple Store und für Android im Google Play Store gratis zum Download für Smartphones und Tablets verfügbar. Unter dem Suchbegriff Hauraton ist sie im Store einfach zu finden und zu installieren.
Zur Platzierung der virtuellen Entwässerungssysteme wird nach Start der App und der Auswahl „Initiate AR“ die Kamera des Mobilgerätes aktiviert. Die Platzierung erfolgt nun über ein Markermotiv, das unter dem Link www.hauraton.com/media/ar-app/HAURATON_AR-App_Marker_2018-05.pdf heruntergeladen und ausgedruckt werden kann. Anschließend einfach scannen und loslegen!