Entwässerung: Stadtmarketing mit "Freestyle"-Gussrosten

BÜDELSDORF, 09.07.2018 – Entwässerungssysteme können mehr sein als technische Bestandteile im Freiflächenbereich. Mit kreativen Lösungen wie „Aco Freestyle“ lässt sie sich sogar zu einem echten Hingucker auf öffentlichen Plätzen machen. Städte nutzen die Rinnenabdeckungen so als Designelement und „Markenzeichen“ ihrer Innenstadt.

Die Stadt Itzehoe wählte den Stör als Motiv für die Rinnenabdeckung.
Drei Störe auf dem Rost: Das Fisch-Motiv wurde in Anlehnung an den Fluss namens Stör, der die Stadt Itzehoe durchquert, gewählt. | Fotos: Aco Tiefbau

Mit der Kombination aus Rinnenkörper und individuell gefertigter Gussroste bietet Aco im Bereich der Linienentwässerung ein sicheres Ableiten von Oberflächenwasser in Kombination mit außergewöhnlichen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Aco Drain® „Multiline Seal in“ nimmt belastetes Oberflächenwasser auf und leitet es ohne Verluste zur Behandlung oder (Wieder)-Verwendung weiter. Die Seal-in-Technologie besteht aus dem wasserdichten, frostsicheren Polymerbeton-Rinnenkörper und einer serienmäßig integrierten zweikomponentigen Dichtung aus EPDM am Rinnenstoß. Die Rinnenabdeckung Aco-Freestyle vervollständigt das Rinnensystem. Die Gussroste gem. DIN EN 1433 bieten eine kundenspezifische Entwurfsfreiheit der sichtbaren Oberfläche und werden standardmäßig mit einer Länge von 500 mm angeboten.

Abdeckungen kreativ gestalten


Auf Basis der Entwürfe fertigt Aco, unter Beachtung von technischen Vorgaben, mit wenig Aufwand die individuellen, unverwechselbaren Abdeckungen aus Gusseisen (EN-GJS). Sie werden wahlweise beschichtet oder unbeschichtet geliefert. So haben Planer und Verantwortliche die Möglichkeit, einem Teil des Stadtbildes nicht nur mit einer besonderen Pflasterung, sondern auch mit Abdeckungen für Entwässerungsrinnen „a la carte“ eine ganz eigene Note zu verleihen.

In Verden tragen die Abdeckungen das Motiv "Flensburger Welle".
Fußgängerzone in Verden an der Aller: 50 cm lange Gusseisen-Abdeckungen der Multiline-Entwässerungsrinnen. Das Motiv: „Flensburger Welle“ von kessler.krämer Landschaftsarchitekten aus Flensburg.



Weitere Rostvarianten in den Ausführungen Stahl verzinkt und Edelstahl gibt es ebenfalls für die „Multiline Seal in“. Der Längsprofilrost wurde schon mit verschiedenen Design-Preisen ausgezeichnet.

Roste online konfigurieren


Mit den standardisierten Drainlock-Rosten bietet Aco weitere Möglichkeiten, die Oberflächenentwässerung zu einem architektonischen Gestaltungselement zu machen. Mit dem Multiline-Rostkonfigurator lassen sich Drainlock-Roste für Multiline nach optischen Kriterien auswählen. Das erleichtert dem Planer die Auswahl der richtigen Konstruktions- und Designlösung. Die Roste werden mit verschiedenen Pflasterbelägen und in unterschiedlichen Szenarien gezeigt. Alle technischen Informationen zum ausgewählten Rost lassen sich herunterladen und können in der Objektakte abgespeichert werden. Das Datenblatt wird per Mausklick generiert und zeigt auch die gewählte Kombination von Rost und Oberflächenbelag an.
Ein weiteres Planungstool für Entwässerungsprojekte bietet Aco mit dem „Project Manager“. Die Objektdaten werden hinterlegt, im Anschluss erhält der Benutzer von seinem persönlichen Aco-Experten alle wichtigen Dokumente. Zu finden unter www.projectmanager.aco



Auch interessant:
-
Neue Spezialrinne: Brückenentwässerung über die Kappe
-
Schachtabdeckung von Aco: Endlich mehr Ruhe