Zukunftskonferenz Baumaschinen in Hannover

KIEL, 30.07.2018 – Am 9. und 10. Oktober 2018 wirft das „Construction Equipment Forum 2018“ in Hannover einen Blick in die Zukunft der Bauwirtschaft. Unter dem Leitthema „Baumaschinen der Zukunft: Die Innovationsagenda 2025“ nimmt die Konferenz alternative Antriebe, Digitalisierung, Automatisierung und den zunehmenden Wettbewerb in den Blick.

Podiumsdiskussion
Beim Construction Equipment Forum in Hannover diskutieren hochrangige Experten aus der Bauindustrie über die Zukunft ihrer Branche. | Fotos: IPM
Gründungspartner der Konferenz, die vom Hannoveraner Institut für Produktionsmanagement ausgerichtet wird, sind Wacker Neuson, die Robert Bosch GmbH und die Ammann Group. Die Konferenz wird die Entscheider von Anwendern, Anbietern und Zulieferern zusammenbringen, um gemeinsame Themen für die Ausrichtung der Bauindustrie der Zukunft zu diskutieren. In der begleitenden Ausstellung zeigen führende OEMs, Zulieferer sowie Technologie- und Softwareanbieter Produkte und Lösungen für die Baumaschinen der Zukunft. Ort der Veranstaltung ist das Maritim Airport Hotel in Hannover.

Unter den Rednern sind wichtige Akteure der Branche wie Martin Lehner, Vorstandsvorsitzender der Wacker Neuson SE, Klaus Graner, Geschäftsführer der Liebherr-Components Biberach GmbH, Martin Knoetgen, Geschäftsführer von Sany Europe, Dr. Anton Demarmels, Head of Technology Management bei der Ammann Schweiz AG, Dr. Johannes-Joerg Rueger, Präsident des Geschäftsbereichs Commercial Vehicle und Off-Road bei der Robert Bosch GmbH und Dr. Markus Schwaderlapp, Leiter der Forschung und Entwicklung bei der Deutz AG. Eine Übersicht aller bestätigten Redner inkl. Vortragstitel sowie der weiteren Sessions gibt es online unter www.constructionforum.de.
Construction Equipment Forum Fachausstellung
In der begleitenden Fachausstellung stellen mehr als 20 Aussteller Produkte und Lösungen vor allem aus den Bereichen Antriebstechnik und Automatisierung vor.